Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Lesetage starteten im Hallenbad
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Lesetage starteten im Hallenbad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 05.11.2015
Da möchte man Urlaub in Polen machen: Steffen Möller war bei den Lesetagen im Hallenbad. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

Den Superstar lässt Möller allerdings nicht raushängen, auch wenn er mit seinem Bekanntheitsgrad im östlichen Nachbarland gern kokettiert. Er tut’s mit Charme und Witz, Intelligenz und Ironie. An diesem Abend im Hallenbad rückt die Werbung für sein drittes Buch „Viva Warszawa - Polen für Fortgeschrittene“ klar in den Hintergrund (nach der Veranstaltung setzt ohnehin ein Run auf den Verkaufsstand im Foyer an). Stattdessen plaudert er locker über die ersten zaghaften Schritte in Krakau, die sprachlich grammatikalischen Schwierigkeiten mit sieben Fällen und elf Verbgruppen sowie die Anfänge seiner Karriere als Schauspieler, Moderator und Comedian im fremden Land.

Der 46-Jährige jongliert fröhlich mit alten und neuen Klischees, distanziert sich von Polen-Witzen (um schnell einen zu erzählen) und lässt augenzwinkernd kein Fettnäpfchen aus, in das man hineintapsen könnte. Er berichtet von seinem Klempner „daheim in Warschau“, der seinen Kunden glaubhaft (geschäftlich dennoch erfolgreich) versichert „langsam, teuer und unzuverlässig“ zu sein, informiert über im Design rätselhafte Toilettensymbole und spricht den deutschen Ehemännern polnischer Frauen sein tiefempfundenes Mitgefühl aus.

Steffen Möller: In Wuppertal geboren, in Berlin Philosophie und Theologie studiert, seit 1994 leidenschaftlicher Warschauer. Wer ihm zwei Stunden zuhört, will seinen nächsten Urlaub an der Weichsel verbringen. Auf also nach Polen!

km

Wolfsburg. Wegen Problemen mit dem Brandschutz drohen Großveranstaltungen im CongressPark auszufallen (WAZ berichtete). Fest steht bereits: Einen Silvesterball wird es in diesem Jahr im CongressPark nicht geben!

05.11.2015

Detmerode. Die Nachricht vom Abriss des Stufenhauses war für die Bewohner ein Schock aus dem Nichts. Unter ihnen macht sich Verzweiflung breit - und Wehmut unter vielen Mietern der ersten Stunde, die an die 50 Jahre lang dort gelebt haben.

04.11.2015

Wolfsburg. Wenn alles klappt, könnte die Stadt in drei bis vier Monaten bis zu 1100 Flüchtlinge in winterfesten Messehallen unterbringen - und Sporthallen möglicherweise wieder frei geben. Noch allerdings laufen Planungen, Ausschreibungen und Standortsuche.

04.11.2015
Anzeige