Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ruhestand: Thomas Meyer verlässt die Carl-Hahn-Schule
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ruhestand: Thomas Meyer verlässt die Carl-Hahn-Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 26.06.2018
Abschied in der Carl-Hahn-Schule: Leiter Thomas Meyer geht in den Ruhestand, am Dienstag fand für ihn ein Festakt in der Aula statt. Quelle: Sebastian Bisch
Stadtmitte

Regierungsschuldirektor Stefan Beckermann von der Landesschulbehörde und Stadträtin Iris Bothe würdigten seine Verdienste um die Weiterentwicklung der ehemaligen BBS I. Zu Gast der Feier war auch Prof Dr. Carl Hahn, der Namensgeber der Schule.

Der gebürtige Braunschweiger, der sich selbst als „Kind der Nation“ bezeichnet, beendet seine aktive Dienstzeit nach 36 Dienstjahren. Meyer studierte in Göttingen Wirtschaftspädagogik mit dem Zweitfach Deutsch. Seine aktive Dienstzeit begann in den Berufsbildenden Schulen der Stadt Braunschweig. Von 1994 bis 2009 war er an den Berufsbildenden Schulen Peine als Koordinator tätig, wo er das Berufliche Gymnasium aufbaute. In Wolfsburg startete Thomas Meyer 2010 zunächst als stellvertretender Schulleiter, ab 2011 wurde ihm dann die Leitung übertragen. Die Namensgebung und der Neubau der Schule waren Meilensteine für den scheidenden Schulleiter, der die Atmosphäre an der Schule stets schätzte. „Die Stadt Wolfsburg als tollen Schulträger, der immer am Puls der Zeit ist“, lobte er.

Am Ende des Festaktes sprach Thomas Meyer allen, die ihn auf seinem Berufsweg begleitet haben, seinen besonderen Dank aus und verabschiedete sich auf musikalischer Weise mit seinem Braunschweiger Shanty- Chor, in dem er seit einiger Zeit selbst mitwirkt.

Von der Redaktion

Brunhilde Keiser gehörte zu einer der ersten 200 Familien in Wolfsburg, als sie mit ihren Eltern und drei Brüdern 1939 herzog. Dieses Jahr werden die Stadt und Brunhilde Keiser 80 Jahre alt. Sie haben viel miteinander erlebt.

26.06.2018

Freisprechungsfeier der Dehoga: 64 Azubis starteten vor drei Jahren ihre Berufsausbildung im Gastgewerbe, 53 haben die Abschlussprüfung bestanden und nahmen am Montagabend ihre Zeugnisse im Schützenhaus in Vorsfelde entgegen.

26.06.2018

Jugend Raum geben: Das Islamische Kulturzentrum am Berliner Ring eröffnete jetzt seinen ersten Jugendraum – eine Begegnungsstätte für Jugendliche zwischen 13 und 27 Jahren. An der Feier nahmen neben zahlreichen Jugendlichen auch Vertreter der Stadt, lokale Politikprominenz sowie Vertreter der Jugendarbeit teil.

26.06.2018