Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Lebensmittel: Nicht alles ist in Ordnung

Wolfsburg Lebensmittel: Nicht alles ist in Ordnung

Ranziges Fleisch, verdreckte Kühltruhen, abgelaufene Lebensmittel: Das sind die Probleme, die die Lebensmittelkontrolleure der Stadt Wolfsburg aufhorchen lassen. Weit über 1000 Kontrollen führen die Experten jedes Jahr durch. Vier Betriebe mussten in den vergangenen Jahren sogar geschlossen werden.

Voriger Artikel
Die Polizei warnt: Immer mehr Phishing-Fälle
Nächster Artikel
Allerpark: Heute rocken Jennifer Rostock

Lebensmittelkontrolle: Chef in Wolfsburg ist Dr. Stefan Leopold, Leiter des Veterinäramts (kl. Bild).

Quelle: Fotos: Archiv

Egal ob piekfeines Restaurant, Fast-Food-Lokal oder Eckkneipe, Tankstelle, Kiosk, Fleischerei oder Bäckerei - Besuch vom Veterinäramt bekommt jeder, der in irgendeiner Art und Weise mit Lebensmitteln zu tun hat. „Die Stadt Wolfsburg beschäftigt zwei Amtstierärzte, vier Lebensmittelkontrolleure und eine Verwaltungskraft für die Aufgaben der Lebensmittelüberwachung“, sagt Dr. Stefan Leopold, Leiter des Veterinäramts.

Und die sind fleißig: 1171 Kontrollen führten die Mitarbeiter durch, dabei gab es 476 Beanstandungen; 595 Proben wurden entnommen, davon wurden 86 beanstandet. 2012 waren es 1231 Kontrollen mit 521 Beanstandungen und 506 Probeentnahmen mit 100 Beanstandungen. Die Kontrollen führen die Mitarbeiter unangekündigt durch.

„Am häufigsten wird die Betriebshygiene beanstandet“, sagt Stadtsprecherin Elke Wichmann - zum Beispiel Sauberkeit, überquellende Mülleimer oder Mängel bei der Verarbeitung von Fisch und Fleisch. Die entnommenen Lebensmittelproben untersuchen Experten in staatlichen Untersuchungsämtern, dabei fällt am häufigsten die falsche Kennzeichnung auf - kurz gesagt enthalten die Lebensmittel nicht das, was draufsteht.

In jedem Fall müssen die Beanstandungen beseitigt werden, je nach Schwere spricht die Stadt auch Belehrungen, Verwarnungen und Bußgelder aus.

„In schweren Fällen wird eine Strafanzeige gestellt oder ein Betrieb bis zur Beseitigung der Mängel geschlossen“, sagt Dr. Stefan Leopold.

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr