Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Lebenshilfe: Alarm-Anlage vertreibt die Einbrecher

Wolfsburg Lebenshilfe: Alarm-Anlage vertreibt die Einbrecher

Unbekannte sind am Sonntagnachmittag in die Werkstatt der Lebenshilfe im Robert-Bosch-Weg eingestiegen. Sie flüchteten offenbar überstürzt, wohl weil sie Alarm ausgelöst hatten. Fazit: null Beute, mindestens 3000 Euro Schaden.

Voriger Artikel
VW-Arena: Abfahrt nach Heimspielen gesperrt
Nächster Artikel
City: Streifenwagen rammt Parfümerie

Keine Beute, hoher Schaden: Mitarbeiter Andreas Dankert an einem zerstörten Fenster.

Quelle: Photowerk (mv)

Gegen 17.40 Uhr zerstörten die Einbrecher ein Fenster der Werkstatt für seelisch Kranke, in der Teile für VW gefertigt werden. Drinnen fanden sie ein Sparschwein, das die Unbekannten zerschlugen. „Aber das war leer“, so Zweigstellenleiter Rudolf Machnik.

Wenig später traf ein Wachmann einer Sicherheitsfirma vor Ort ein. Offenbar hatten die Täter Alarm ausgelöst und deswegen fluchtartig das Gebäude verlassen. Die Zeit reichte allerdings noch, um zwei Schreibtische aufzubrechen und eine Tür zu zerstören.

Als die Polizei eintraf, waren die Täter über alle Berge. Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, sollten sich unter Telefon 46460 bei der Polizei melden.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016