Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Leasingwagen-Boom lässt die Unfallzahlen rasant steigen

Wolfsburg Leasingwagen-Boom lässt die Unfallzahlen rasant steigen

Die Zahl der Unfälle steigt in Wolfsburg seit Jahren - ein Grund dafür könnte sein, dass immer mehr Leasingfahrzeuge auf den Straßen unterwegs sind. Die Versicherungen beharren bei Leasingwagen darauf, dass jeder Unfallschaden polizeilich erfasst wird - egal, wie klein die Bagatelle ist.

Voriger Artikel
Zerkratzte Autos auf Parkplatz in Nordsteimke
Nächster Artikel
Suche nach Brandursache blieb ohne Ergebnis

Mehr Arbeit für die Polizei: Karambolagen mit Leasingwagen sorgen für steigende Unfallzahlen.

Quelle: Foto: Archiv

Zehntausende Leasingfahrzeuge sind in Wolfsburg unterwegs, täglich werden es mehr. Unter den VW-Mitarbeitern laufen Leasingfahrzeuge den Jahreswagen den Rang ab. Die Zahl der zugelassen Pkw in Wolfsburg schnellte von 114.635 (2009) auf 142.260 (2013) hoch, Leasingfahrzeuge haben daran einen immer höheren Anteil. Im gleichen Zeitraum ist auch die Zahl der Unfälle rasant gestiegen: von 3090 (2009) auf 3499 (2013) - plus 13 Prozent!

„Mittlerweile ist in jeden achten Unfall, den wir aufnehmen, ein Leasingfahrzeug verwickelt“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Häufig sind es Bagatellschäden. „Wenn die Schuldfrage zweifelsfrei ist und es keine Verletzten gibt, einigen sich Autofahrer häufig untereinander“, weiß Claus - Personalien werden getauscht, das war‘s.

Bei Leasingfahrzeugen ist das anders. Die Versicherungen verlangen eine polizeiliche Vorgangsnummer, egal, wie klein der Kratzer auch sein mag. Und das treibt womöglich auch die Unfallstatistik in die Höhe - ob die vielen Leasingfahrzeuge allerdings der einzige Grund sind, ist unklar.

Für die Polizei bedeutet die steigende Zahl der Unfälle am Ende mehr Arbeit. „Aber darüber können und wollen wir uns gar nicht beschweren“, sagt Sven-Marco Claus. „Das gehört nun mal zu unserem Job.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3