Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Lauffaule Wolfsburger? Weniger Sportabzeichen

Wolfsburg Lauffaule Wolfsburger? Weniger Sportabzeichen

Ist Wolfsburg lauffaul geworden? Die Zahl der Sportabzeichen ist im letzten Jahr um fast ein Drittel eingebrochen. Kein Grund zur Panik, sagt der Stadtsportbund (SSB).

Voriger Artikel
Studenten befragen Spaziergänger
Nächster Artikel
Spiel- und Spaßsonntag steigt zum letzten Mal
Quelle: Sebastian Bisch

Dafür gebe es spezielle Gründe - und der Trend werde sich wieder umkehren.

Um die 3000 Wolfsburger legten in den Vorjahren regelmäßig ihr Sportabzeichen ab, letztes Jahr waren es gerade einmal 2019. „Doch das hat spezielle Gründe“, sagt Sportabzeichen-Referentin Petra Fischer vom SSB. Erstens sei der frühe Ferienbeginn im Juni genau in die Sportabzeichen-Saison geplatzt, viele Schulen fielen als Teilnehmer aus. Wohl noch wichtiger aber: Die grundlegende Reform für die Ablegung des Sportabzeichens, die nun höhere Leistungen abverlangt. Petra Fischer: „Viele regelmäßige Teilnehmer waren enttäuscht, dass es für sie plötzlich nicht mehr automatisch zum goldenen, sondern vielleicht nur noch zum bronzenen Abzeichen gereicht hätte.“

Für die geforderten Leistungen reicht es heute nicht mehr, einmal im Jahr auf den Sportplatz zu gehen und die Übungen zu absolvieren. Und genau das sei auch eins der Ziele der Reform, sagt SSB-Vorsitzende Ursula Sandvoß: „Wir wollen die Menschen motivieren, häufiger und regelmäßiger zu trainieren.“ Die enttäuschten (Nicht-)Teilnehmer vom letzten Jahr seien aber nicht verloren: „Ich bin sicher, dass die Kurve wieder nach oben geht. Wer Spaß am Sport hat, der kommt auch wieder.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr