Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 10 ° heiter

Navigation:
„Laudate Dominum“: Vorstand im Amt bestätigt

Wolfsburg „Laudate Dominum“: Vorstand im Amt bestätigt

„Laudate Dominum“, der gemeinsame Chor der Kirchengemeinden St. Elisabeth und St. Raphael, hatte jetzt Jahreshauptversammlung. Die Mitglieder wählten ihren Vorstand einstimmig neu.

Voriger Artikel
Chihuahua Milo ist verschmust
Nächster Artikel
Einbrecherinnen durch Nachbarn ins Haus gelassen

Der Chorvorstand mit den Geehrten: Gertrud Galler, Ingrid Biermann, Renate Lochter, Peter Maerker, Thomas Figge, Meggi Telge, Ingrid Odenbreit, Ilona Stein und Gudrun Schollbach (v.l.).

Quelle: Privat

Vorsitzende bleibt somit Ingrid Odenbreit, Meggi Telge ist Stellvertreterin, Gudrun Schollbach Kassenwartin, Ilona Stein Schriftführerin und Renate Lochter Notenwartin. Zweiter Kassenprüfer wurde Wilhelm Zinsmeister.

In ihrem Jahresrückblick dankte Odenbreit Chorleiter Thomas Figge, der mit „fröhlichem Optimismus, großer Geduld und geschickter Motivation den Chor zu schönen Erfolgen geführt“ habe. Herausragend sei die Aufführung des Weihnachtskonzerts in St. Raphael gewesen, an der auch die Band Makrometrik beteiligt war. Figge hatte altes Liedgut, moderne Weihnachtslieder und eigene Kompositionen durch größtenteils eigene Texte miteinander verbunden. Er lobte den Wagemut seiner Sänger, sich auf Neues einzulassen. Insgesamt gibt es 39 Aktive.

Gertrud Galler wurde für 35 Jahre aktiver Mitgliedschaft geehrt. 30 Jahre dabei ist Ingrid Odenbreit, jeweils 25 Jahre Ingrid Biermann und Peter Maerker. Gertrud Gallers ist fleißigste Sängerin, sie hatte keine der 42 Proben verpasst.

Seinen nächsten Auftritt hat der Chor „Laudate Dominum“ (lat., „Lobet den Herrn“) am Ostermontag in St. Elisabeth.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr