Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Lampenfieber und Applaus: Schüler machten Theater
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Lampenfieber und Applaus: Schüler machten Theater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 19.06.2010
Überwältigender Erfolg: 21 Kita- und Schulgruppen waren bei der Theater-Werkstatt dabei. Im nächsten Jahr gibt es eine Wiederholung. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

Breit gefächert war das Angebot. Originelle Märchen und Zirkusshows, Klassiker und zeitkritische Stücke, Poesie und Grusel, Gesang, Tanz und Comedy standen auf dem Programm. Die Darbietungen durften die Dauer von 30 Minuten nicht überschreiten, sollten auch nicht den Anspruch von Perfektion erheben. Der Spaß an der eigenen Kreativität stand im Vordergrund – sowohl bei den selbstverfassten Werken als auch bei den von hehren Dichtern (Shakespeare, Schiller, Wedekind) geschriebenen.
Da unterhielt Goethes „Erlkönig“ in drei Versionen von dramatisch bis komisch, beschäftigte sich ein vertontes Gedicht mit Fließbandarbeit, kämpfte eine mutige Prinzessin mit ihren Rittern gegen ein Räuber-Quartett und wollte ein gestresster Weihnachtsmann ausgerechnet im Dezember Urlaub machen. Die jüngsten Mimen zählten vier Jahre, die ältesten haben gerade das Abitur bestanden. Der Lohn für Mühe und heftiges Lampenfieber: Applaus für alle.

km

Mit einem Sommerfest wurde gestern der neue Generationen-Garten der Pastor-Bammel-Stiftung am Emmaus-Heim eingeweiht. Die Diakonie-Kitakinder tanzten und sangen, das Ritz-Carlton sorgte für das leibliche Wohl und Alt und Jung flanierten durch die neue Anlage.

19.06.2010

Schlimme Vorwürfe gegen einen bekannten Wolfsburger Kampfsportler: Der 18-Jährige soll im Dezember vergangenen Jahres eine junge Frau (19) vergewaltigt haben. „Wir haben Anklage beim Jugendschöffengericht in Wolfsburg erhoben“, sagt die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Birgit Seel.

19.06.2010

Diese Diebe legen Wert auf ein gepflegtes Äußeres: Unbekannte Täter brachen in der Nacht zu gestern beim Friseur „Headline“ in der Reislinger Straße (Höhe Amselweg) ein. Neben mehreren hundert Euro aus der Ladenkasse erbeuteten die Ganoven Friseurscheren, Föhne, Shampoo und Haar-Gel.

19.06.2010
Anzeige