Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Laagberg: Finden Arbeiter Reste eines alten Barackenlagers?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Laagberg: Finden Arbeiter Reste eines alten Barackenlagers?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 15.01.2016
Grabungen auf dem Laagberg: Arbeiter suchen nach Überresten eines ehemaligen Barackenlagers. Quelle: Britta Schulze

Die Arbeiter sind auf Auftrag von Neuland und Unterer Denkmalbehörde der Stadt dort aktiv. Sie haben zwei rund 20 Meter lange Grabungsstätten angelegt, jeweils in Ost-West-Richtung. Sie sollen vorsichtig herausfinden, ob es unter der Erde Überreste der historischen Gebäude gibt – „es handelt sich um archäologische Voruntersuchungen“, erklärt Stadtsprecherin Elke Wichmann. „Sie finden im Vorfeld der geplanten Änderung des Bebauungsplans Laagberg Nord und der entsprechend geplanten Bebauung gegenüber dem Bestandszentrum statt.“

Hintergrund: Die Neuland will dort ein Einkaufszentrum mit Tiefgarage und insgesamt 66 Wohnungen bauen (WAZ berichtete). Geplant sind unter anderem Turm, Maisonettenwohnungen und zwei Mehrfamilienhäuser. Im Einkaufszentrum sollen ein Supermarkt, eine Drogerie, zwei Praxen oder Büros entstehen.

Im Vorfeld eines solch umfassenden Bauvorhabens samt Änderung des Bebauungsplans sind Bodenuntersuchungen notwendig. Bis Donnerstag forschen die Arbeiter noch nach Überresten des ehemaligen Barackenlagers. Werden sie fündig, könnte das den Baustart verzögern. Der soll eigentlich im Herbst erfolgen.

bis

Zu zwei Jahren und acht Monaten wegen Raub und räuberischer Erpressung hat das Landgericht einen Wolfsburger (30) verurteilt. Der Mann hatte im August 2015 dreimal innerhalb von zwei Tagen Frauen überfallen - maskiert und mit Schreckschusspistole.

12.01.2016

Zwei große Themen treiben den Dehoga (Deutscher Hotel- und Gaststättenverband) Wolfsburg-Helmstedt um: Die VW-Abgasaffäre und die Flüchtlinge. Das wurde beim Neujahrsempfang am Dienstagmorgen im Kunstmuseum deutlich.

12.01.2016

Das Hauen und Stechen um die Veranstaltung „Rock im Allerpark“ geht in die nächste Runde. Im Kulturausschuss wollen SPD, FDP und Piraten am Mittwoch einen Antrag einbringen, einen Zuschuss für das diesjährige Festival in den Haushalt einzuplanen. Doch schon im Vorfeld gibt es Gegenwind.

12.01.2016