Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg LSW: 1000 Euro für soziale Kunst-Aktion
Wolfsburg Stadt Wolfsburg LSW: 1000 Euro für soziale Kunst-Aktion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 02.09.2015
1000 Euro für ein schönes Projekt: LSW-Geschäftsführerin Sybille Schönbach (l.) überreichte Jasmin Hinze (Carpe Diem) den Scheck. Quelle: Photowerk (kn)
Anzeige

Die LSW unterstützt das Projekt mit 1000 Euro, jetzt war Spendenübergabe im Carpe Diem. Asylbewerberheim Westhagen, Tagestreff Carpe Diem, Obdachlosensiedlung Borsigstraße: In diesen Einrichtungen wurden Interviews geführt. „Die Gespräche sind jeweils 90 Minuten lang“, sagt Carpe-Diem-Leiterin Jasmin Hinze. In der Christuskirche lesen Schauspieler dann nicht die gesamten Beiträge vor, sondern prägnante Ausschnitte.

Was geht in Menschen ohne festen Wohnsitz vor? Wie fühlt sich ein Flüchtling in einem fremden Land? Wer ist lieber im Tagestreff als zu Hause? Bis zu 420 Plätze bietet die Christuskirche, damit die Besucher Antworten auf solche Fragen hören können.

Dabei entstehen Kosten. Schauspieler (die noch engagiert werden müssen) lesen die Texte vor, Musiker spielen und singen Stücke von Schuberts „Winterreise“. „Eine spannende Idee vor Ort, die wir gern unterstützen“, sagte gestern LSW-Geschäftsführerin Sybille Schönbach. Die Schirmherrschaft für diese „Wolfsburger Winterreise“ hat der frühere VW-Chef Carl H. Hahn übernommen.

Der Eintritt am Sonntag, 24. Januar, ist frei. Das Projekt ist Teil einer Reihe des Künstlers Stefan Weiller. Seit 2009 dokumentiert er auf diese Weise die Situation von Menschen, die in Großstädten von sozialer Not bedroht sind.

kn

Wolfsburg. Die Volksbank Braunschweig-Wolfsburg (BraWo) und die Volksbank Peine wollen zum 1. Januar 2016 fusionieren. Durch diesen Zusammenschluss entsteht die größte selbstständige Filialbank der Region.

01.09.2015

Die seit dem 06. August aus dem Wolfsburger Ortsteil Kästorf vermisste 53 Jahre alte Beate R. wurde am Wochenende in der Feldmark zwischen den Ortschaften Kästorf und Warmenau tot aufgefunden.

01.09.2015

Wolfsburg. Bereits am 20.07 stürzte Annika März mit ihren Inlinern am Allersee und brach sich einen Arm. Sofort waren zwei junge Frauen zur Stelle und halfen. Annika März sucht nun nach diesen freundlichen Helferinnen.

01.09.2015
Anzeige