Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kuriose Festnahme: Flüchtige Diebe landeten auf einem Acker

Wolfsburg-Detmerode Kuriose Festnahme: Flüchtige Diebe landeten auf einem Acker

Dumm gelaufen ist für zwei Ganoven eine nächtliche Diebestour, die mit einem Einbruch in ein Wohnhaus im Stadtteil Detmerode begann, mit einem Verkehrsunfall auf einem Acker nahe Hehlingen endete und denen die Polizei schnell das Handwerk legen konnte. Die Polizei klärt nun, ob die Diebe weitere Einbrüche verübt hatten.

Voriger Artikel
Busfahrer hatte minutenlang Handy am Ohr
Nächster Artikel
8000 Euro für Caritas und Flüchtlingshilfe
Quelle: Archiv

Es war am Donnerstagmorgen gegen 02.55 Uhr, als zwei aufmerksame Kraftfahrzeugführer der Polizei in Wolfsburg einen verunfallten PKW auf einem Acker an der Landesstraße 322, kurz hinter dem Hehlinger Kreisel meldeten. Personen konnten die beiden Zeugen nicht mehr am  Fahrzeug ausmachen. Die Polizei rückte mit mehreren Beamten aus und traf wenig später an der Unfallstelle ein, wo sie einen völlig verbeulten blauen VW Golf auf dem Acker stehend vorfand.

Sämtliche  Airbags in dem Fahrzeug hatten ausgelöst. Bei der sofortigen Absuche in der näheren Umgebung fanden die Beamten eine Person, die vorgab, nur als Beifahrer im Fahrzeug gesessen zu haben. Eine Überprüfung  ergab, dass es sich um einen 39 Jahre alten, polizeibekannten Wolfsburger handelte. Die Person schien unverletzt hatte aber  deutlichen Alkoholgeruch in der Atemluft, so dass sich die Beamten entschlossen, die Person zu weiteren mit zur Dienststelle zu nehmen. 

Da die Ermittler sich sicher waren, dass zwei Personen im Fahrzeug gesessen haben müssen, verstärkten die Beamten unter Hinzuziehung weiterer Kräfte die Absuche und spürten eine zweite männliche Person auf, die sich im Schilfdickicht eines nahen Teichs versteckt hielt. Auch diese Person war der Polizei bestens bekannt. Es handelte sich um einen 40 Jahre alten Mann aus Königslutter, der ebenfalls unter Alkoholeinfluss stand.
Als beide über die Herkunft des Fahrzeugs unterschiedliche Aussagen machten und der Polizei wahre Lügengeschichten auftischten, überprüften die Beamten die Halteranschrift des verunfallten Golf, die sie nach Detmerode zu einem Wohnhaus in die Theodor-Heuss-Straße führte. Bei der Überprüfung des Hauses stellten die Ordnungshüter fest, dass die Terrassentür gewaltsam geöffnet und das Haus komplett durchsucht wurde. Da in dem verunfallten Golf der Fahrzeugschlüssel steckte und keinerlei Aufbruchspuren vorhanden waren, lag der Verdacht nahe, dass die beiden Ganoven am Vorabend in das Haus in Detmerode eingebrochen waren, unter anderem den Fahrzeugschlüssel entwendeten und mit dem Pkw des Hausbesitzers geflüchtet sind.

Auf ihrer Flucht mit dem blauen VW Golf kamen sie dann am Hehlinger Kreisel von der Fahrbahn ab und landeten auf dem Acker. Auf der Dienststelle pustete der 40-Jährige 1,28 Promille und der 39-Jährige  brachte es auf stattliche 1,9 Promille. Ferner standen beide Täter wahrscheinlich auch unter dem Einfluss von Medikamenten. Beide Personen sind wegen Diebstahls- und Drogendelikten der Polizei einschlägig bekannt. Die beiden Ganoven wurden vorläufig festgenommen und befinden sich bis zur weiteren Entscheidung der Staatsanwaltschaft im Polizeigewarhsam. Die Ermittler überprüfen jetzt, ob die beiden Männer auch für weitere Einbrüche in jüngster Vergangenheit in Betracht kommen.

Der Golf wurde zur weiteren Spurensuche sichergestellt. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch in das Wohnhaus in der Theodor-Heuss-Straße geben können. Ferner wollen die Ermittler klären, über welchen Weg  die Ganoven mit dem Golf bis zur späteren Unfallastelle gelangt sind und ob sie möglicherweise unterwegs noch mehr Schaden angerichtet  haben.

Zeugen zum Einbruch und Personen denen der blaue Golf im  Wolfsburger Stadtgebiet aufgefallen ist werden gebeten, sich bei den Beamten auf der Polizeiwache in der Heßlinger Straße unter der Rufnummer 05361/4646-0 zu melden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände