Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Kurden erinnerten an Giftgasanschlag

Versammlung vor dem Rathaus Kurden erinnerten an Giftgasanschlag

Am 16. März 1988 griff die irakische Luftwaffe gegen Ende des Ersten Golfkrieges die hauptsächlich von Kurden bewohnte irakische Stadt Halabscha an. Es starben viele Tausende Menschen. Daran erinnerte gestern rund 200 Wolfsburger Kurden mit einer Gedenkfeier vor dem Rathaus.

Voriger Artikel
Lesung mit Ulrich Schacht
Nächster Artikel
Cadera bei „Azubify“ aktiv: Ausbildung in drei Berufen

Gedenkfeier auf dem Rathausplatz: Kurden erinnerten an den Giftgasanschlag im Irak und den Krieg in Syrien.

Quelle: Sebastian Bisch

Wolfsburg. Der Kurdische Kulturverein veranstaltete die Aktion, die von der Polizei überwacht wurde. Vereinsvorsitzender Salar Merza: „Wir erinnern nicht nur an die Opfer aus Halabscha, sondern auch an die Toten in der syrischen Stadt Qamischli.“

Die Ansprachen vor dem Rathaus wurden in kurdischer, arabischer und deutscher Sprache abgehalten. So wurden neben etlichen kurdischen Fahnen auch die deutsche Flagge in die Höhe gehalten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg