Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Kupferkabel für 40.000 Euro gestohlen

Wolfsburg-Vorsfelde Kupferkabel für 40.000 Euro gestohlen

Spektakulärer Diebstahl von Edelmetall: Unbekannte haben in der Nacht zu Mittwoch vom Gelände einer Baufirma in Vorsfelde 400 Kilo Kupferkabel im Wert von 40.000 Euro gestohlen.

Voriger Artikel
Enthüllt: Das wird das neue Riesenbaugebiet
Nächster Artikel
Winzerfest ist eröffnet: Wolfsburg in Weinlaune

Kupferdiebe in Vorsfelde: Marcel Reimann zeigt, wo die Kabeltrommeln standen. Ein gestohlener VW-Bus für den Abtransport tauchte in Fallersleben wieder auf.

Quelle: Hensel / Bisch

Der Kriminalfall nahm seinen Anfang am Rabenberg, wo die Täter einen VW-Bulli als Transportfahrzeug stahlen, und fand sein Ende am Weyhäuser Weg in Fallersleben - hier wurde wohl umgeladen.

Zunächst stahlen die Diebe am Burgwall (Rabenberg) einen T4 der Elektrofirma Salig. Damit fuhren die Unbekannten ins Gewerbegebiet Schreiberwiese nach Vorsfelde, wo sie sich Zugang zum Gelände der Baufirma KBS verschafften.

Die Täter schmissen sämtliche Werkzeuge der Elektrofirma aus dem Bulli, um Platz zu schaffen, und luden zwei Kabeltrommeln mit Kupferdraht ein, Schaden 40.000 Euro. KBS-Vorarbeiter Marcel Reimann: „Das hebt keiner einfach so hoch. Die Diebe müssen einen Hubwagen oder Rampen benutzt haben.“

Mit der 400 Kilogramm schweren Beute machten sich die Täter auf den Weg nach Fallersleben. Das Fluchtfahrzeug wurde am Mittwochvormittag am Weyhäuser Weg unmittelbar neben der Einfahrt zu einem früheren Lagerplatz der Zuckerfabrik aufgefunden - leer und nicht mehr fahrbereit. Polizeisprecher Thomas Figge: „Vermutlich wurde das Diebesgut auf ein anderes Fahrzeug verladen“. Dann verlor sich die Spur der Täter.

Die Polizei sicherte Spuren an dem T 4 und setzt ansonsten auf Hilfe der Bevölkerung: Wem ist der Firmenwagen von Salig aufgefallen, wer hat etwas am Weyhäuser Weg beobachtet? Hinweise unter Telefon 46460.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016