Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Kunstleitpfad am Bahnhof

Wolfsburg Kunstleitpfad am Bahnhof

Seit sechs Jahren gestalten Künstler regelmäßig den Wartebereich im Bahnhof. Damit noch mehr Reisende und Besucher auf das Gemeinschaftprojekt von Städtischer Galerie und Deutscher Bahn achten, entwickelte Markus Körber von der Städtischen Galerie einen so genannten Kunstleitpfad.

Voriger Artikel
Pestalozzischule: Ausgefallene Aalto-Möbel schmücken Pausenhalle
Nächster Artikel
Richtfest im Hospizhaus

„Wir stehen auf Kunst“: Markus Körber, Susanne Pfleger und Uwe Seel stellen den Kunstleitpfad vor.

Quelle: Photowerk (he)

Er, Galerie-Direktorin Dr. Susanne Pfleger und Uwe Seel vom Bahnhofsmanagement Braunschweig stellten ihn am Dienstag vor. An Windschutz und Fahrplan-Info auf Bahnsteigen, im Tunnel und in der Bahnhofshalle wird mit Hilfe von Schildern und LED-Rahmen auf die Kunst-Station im Wartebereich hingewiesen. „Wir stehen auf Kunst“ heißt der Slogan - eine Anspielung auf den Fußboden im Bahnhof, den der französische Konzeptkünstler Daniel Buren gestaltete. Der ist einmalig. „In keinem deutschen Bahnhof gibt es so etwas“, erklärt Seel.

Auch die Kunststation ist außergewöhnlich: Verschiedenste Künstler gestalteten den Wartebereich in der Halle. Es gab dort schon Modefotos, Wandmalerei, Fototapeten und roten Kunstrasen. „Immer setzen sich die Arbeiten intensiv mit Burens Boden-Kunstwerk auseinander“, erklärt Markus Körber.

Das tut auch Thomas Mass: Der Künstler bemalt die Wand mit knallbunten Streifen. Am 13. November um 11 Uhr wird das Werk offiziell eingeweiht.

Der Bahnhof, in den täglich 13.000 Menschen kommen, erhält außerdem demnächst auf dem Gleis 1/3 eine VfL-Bank: mit Kunstrasen und Stadion-Sitzen.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel