Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
„Kunst auf Pump“: Katalog würdigt besonderes Projekt

Ausstellung im historischen Pumpwerk „Kunst auf Pump“: Katalog würdigt besonderes Projekt

Ein ungewöhnliches Ausstellungsprojekt hat jetzt seinen Abschluss gefunden. Im Herbst letzten Jahres verwandelten 14 Wolfsburger Künstler das historische Pumpwerk der WEB an der B 188 in ein Gesamtkunstwerk. Zu diesem Projekt unter dem Titel „Kunst auf Pump“ ist nun nachträglich ein Ausstellungs-Katalog erschienen, der gestern präsentiert wurde.

Voriger Artikel
Seniorenvorträge: Neues Programm vorgestellt
Nächster Artikel
Wolfsburger gewinnt eine Million Euro mit Rubbellos

Kunst auf Pump: Zu den ungewöhnlichen Projekt ist jetzt ein Ausstellungs-Katalog erschienen.

Wolfsburg. „Mit wunderbaren Aufnahmen vom Gebäude und den Kunstwerken sowie mit Texten der Künstler vermittelt diese Dokumentation nun einen lebhaften Eindruck des erfolgreichen Projektes“, zeigte sich Monika Kiekenap-Wilhelm, Leiterin des Kulturwerkes, begeistert. Sie hatte das Projekt gemeinsam mit den Wolfsburger Entwässerungsbetrieben (WEB) organisiert. Alle ausgestellten Objekte setzten den Ausstellungsort als Gesamtkunstwerk wirkungsvoll in Szene – „dieses Ziel ist hervorragend gelungen“, bestätigt auch WEB-Vorstand Dr. Gerhard Meier.

Die Besucher-Resonanz im Herbst war groß – 500 Gäste kamen zu den nur fünf Besichtigungs-Terminen. „Schön, dass die Bürger so neugierig auf das besondere Bauwerk und die Künstler ihrer Stadt waren“, freute sich Kuratorin Ingrid Eichstädt.

Den Katalog hat jetzt Yoko Haneda, die selbst an der Ausstellung beteiligt war, gestaltet. Er ist ab sofort für sechs Euro in der Kulturinfo im Alvar-Aalto-Kulturhaus erhältlich.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr