Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kunst & Textil: Aufbau für neue Ausstellung läuft
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kunst & Textil: Aufbau für neue Ausstellung läuft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 30.09.2013
Vorbereitungen für „Kunst & Textil“: Kunstmuseums-Direktor Markus Brüderlin im Woll-Kunstwerk „Loveletters“ und im Gespräch (re.). Quelle: Photowerk (mv)
Anzeige

Die Architektur für die Halle steht bereits, jetzt treffen die rund 170 Kunstwerke von 80 Künstlern nach und nach ein.

Gestern kam der sitzende Buddha an, der aus dem 3. Jahrhundert stammt. Er ist eine Leihgabe aus dem Londoner Victoria & Albert Museum. Museumsdirektor Markus Brüderlin ist glücklich, dass die Statue in Wolfsburg gezeigt werden kann. Aber es war nicht leicht, den richtigen Platz für die Sandstein-Figur zu finden. Es gebe zwar einen Plan, auf dem alle Standorte der Arbeiten verzeichnet sind. „Aber erst wenn die Kunstwerke real in der Halle stehen, kann ich sehen, ob sie an der richtigen Stelle sind“, so Brüderlin. Sie müssten mit den anderen Werken, die in der Nähe stehen, „ins Gespräch kommen“.

Das Kunstwerk „Loveletters“ von Chiharu Shiota ist bereits fertig: In fünf Tagen schufen vier Leute ein Netz aus Wollfäden. In diesem Labyrinth liegen Liebesbriefe berühmter Menschen wie Rosa Luxemburg und Anne Boleyn, aber auch Texte von Unbekannten.

Um ganz andere Fäden geht es in Mona Hatoums Arbeit „Impenetrable“ (auf Deutsch: undurchdringlich): Hunderte filigrane Stacheldraht-Stäbe hängen von der Decke. Für die Ausstellung lässt Brüderlin außerdem das „Café Samt und Seide“ aufbauen - ein Messestand von Mies van der Rohe und Lilly Reich aus dem Jahr 1927. Tagsüber sind die Räume Ruhezonen, abends finden Veranstaltungen statt.

syt

Die Beschilderung an der Zufahrt zum Parkhaus Ost (Schlosskreuzung) sorgt für Wirbel. WAZ-Leser Wilfried Zander kritisiert: „Die Schilder sind besonders für Ortsfremde irritierend.“

30.09.2013

Schlechte Noten für Wolfsburgs Ärzte: Das Online-Portal Jameda veröffentlichte am Freitag ein „Patientenbarometer“ - demnach sind die Wolfsburger höchst unzufrieden mit ihren Medizinern.

30.09.2013

Der „Derby-Marsch“ der VfL-Fans wird die Einsatzkräfte der Polizei am Samstag, 5. Oktober, auf Trab halten. Die Wolfsburger wollen vor dem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig vom Rathaus zur VW-Arena marschieren. Und: Die Bahn setzt zwischen Braunschweig und Wolfsburg drei Sonderzüge für rund 700 Eintracht-Fans ein.

27.09.2013
Anzeige