Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kritik an der AfD: Grenzwertiges Plakat
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kritik an der AfD: Grenzwertiges Plakat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 29.04.2014
Dieses Plakat sorgt für Wirbel: Es ist auf der Internetseite des AfD-Kreisverbandes zu finden – und zwar nur da.
Anzeige

Bei „Handelsblatt Online“ sprach Ralf Stegner (SPD) im Zusammenhang mit dem Plakat von einem „erschreckenden Ausmaß an geistiger Verwirrung der rechtspopulistischen Kräfte“. Die Grünen kritisierten, der AfD fehle es an „demokratischem Mindestabstand“. Bernd Lucke, Chef und Spitzenkandidat der Alternative für Deutschland, verteidigte das Motiv als „satirische Überspitzung“, bemerkte allerdings auch, es handele sich nicht um die offizielle Plakatwerbung der AfD. Das Motiv gebe es nur online.

Ganz abwegig findet Lucke die Gleichsetzung Europas mit dem System in Nordkorea nicht. „Die EU hat schwere Demokratiedefizite, aber natürlich nicht annähernd so groß wie in Nordkorea“, sagte er dem Handelsblatt. AfD-Anhänger kritisierten im Internet die Reaktionen aus Berlin als „humorlos“.

Auf der Internetseite des Kreisverbands Wolfsburg gibt es noch ein Motiv, das an Geschmacksgrenzen stoßen dürfte. Schlagzeile: „Hallo, EU-Parlament! ...wo ihr euch euren Genmais hinstecken könnt:“ Dann folgt ein eindeutiges Piktogramm mit einem schwarzen „Zensiert“-Balken. Der Kreisverband war gestern für einen Kommentar nicht erreichbar.

amü

Anzeige