Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kreuzkirche: Auch Brandstiftung ist möglich

Wolfsburg Kreuzkirche: Auch Brandstiftung ist möglich

Einen Tag nach dem Brand an der Kreuzkirche schloss die Polizei am Dienstag auch Brandstiftung nicht aus. Das Feuer hatte am Dachstuhl des Gemeindehauses Zehntausende Euro Schaden angerichtet. Die Kirchengemeinde muss jetzt improvisieren: Zahlreiche Gruppen brauchen vorerst neue Räume.

Voriger Artikel
VW Multivan im Allerpark aufgebrochen
Nächster Artikel
Streik statt Schule: GEW will mehr Lohn

Feuer an der Kreuzkirche: Das Dach des Gemeindehauses stand in Flammen, die Polizei hat das Gebäude gesperrt.

Quelle: Photowerk (bea)

„Die Untersuchungen laufen in alle Richtungen, auch Brandstiftung kann nicht ausgeschlossen werden“, sagte Polizei-Sprecher Sven-Marco Claus. Brandermittler und ein Sachverständiger wollen das Gemeindehaus im Stadtteil Hohenstein in den nächsten Tagen untersuchen. Bis das passiert ist, bleibt der Brandort abgesperrt.

Brand in der Kreuzkirche: Am Montagnachmittag war ein Feuer in dem Wolfsburger Gotteshaus ausgebrochen.

Zur Bildergalerie

Daher müssen Gruppen und Kreise, die im Gemeindehaus aktiv sind, ausweichen. Die Kreuzkirche bildet mit Pauluskirche und Heiliggeist-Kirche die Lukas-Gemeinde. „Alle Gruppen finden Räume innerhalb der Gemeinde“, sagte gestern Superintendentin Hanna Löhmannsröben. Betroffen sind zum Beispiel Kantorei, Orchester und die Konfirmanden-Arbeit. Aber auch die evangelische Familienberatung musste vorerst raus. Sie ist aber weiterhin über eine Rufumleitung erreichbar (Tel. 056361/13162).

Der Umfang der Schäden am denkmalgeschützten Gebäude ist zwar noch nicht sicher. Es könne aber auf jeden Fall wieder bezogen werden. „Einen ganz großen Dank dafür an die Einsatzkräfte, es wurde hochprofessionell gearbeitet“, so Löhmannsröben.

Eines ist ihr wichtig: Ein für diesen Sonntag um 18 Uhr geplantes Orgelkonzert in der Kreuzkirche findet statt. Löhmannsröben: „Wir wollen zeigen, dass das Leben in der Gemeinde weiter geht.“

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3