Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kreissaalführung für geflüchtete Frauen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kreissaalführung für geflüchtete Frauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 26.08.2016
Hoher Beratungsbedarf: Im Klinikum gab es gestern erneut eine Kreissaalführung speziell für geflüchtete Frauen. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Zum zweiten Mal gab es eine solche Aktion, die sich speziell an Flüchtlinge wandte. Die kulturellen Unterschiede und zum Teil traumatischen Erfahrungen der Frauen benötigten eine gesonderte Veranstaltung in einem geschützten Rahmen. „Der Bedarf ist enorm. Die Frauen haben viele Fragen und eine Dolmetscherin braucht ausreichend Zeit zum Beantworten“, erklärte Sozialpädagogin Ramona Preuss.

Eine gut funktionierende Zusammenarbeit aller Verantwortlichen hilft diesem Projekt: Die Schwangerenberatungsstelle der Diakonie und die Beratungsstelle „donum vitae“ sowie das Integrationsreferat und die Elternschule Wolfsburg arbeiten Hand in Hand. Im Vorfeld der Kreissaalführung stand den Frauen Hebamme Sonja Hampe und Kinderkrankenschwester Nele Liebrich für Fragen zur Verfügung. Weitere Hilfe leistet Alexandra Fastnacht von der Diakonie. „Ich betreue und berate schwangere Flüchtlinge. Für dieses Projekt suchen wir noch ehrenamtliche Helfer“, betonte Fastnacht.

  • Die nächste Kreissaalführung für geflüchtete Frauen findet am 2. Dezember. statt. Fragen beantwortet die Beratungsstelle donum vitae unter Tel: 05361/2729894

kf

Mitten in der Nacht schwimmen gehen und dabei noch etwas Gutes tun? Das ist beim 24-Stunden-Schwimmen vom 24. auf den 25. September im Wolfsburger Badeland möglich. Veranstalter ist die Initiative „Vier für Wolfsburg“, die in diesem Jahr das Projekt „Sport für Kinder“ finanziell unterstützen möchte.

26.08.2016

Marmotte schnauft einmal und zieht dann schnurstracks den zentnerschweren Baum aus dem Unterholz. Das Pferd ist einer von zwei Kaltblütern, die in der Wolfsburger Stadtforst zurzeit beim Abtransport gefällter Bäume helfen. Ein zweites Hilfsmittel ist ungleich bulliger: Am Rothehof ist der bis zu 15 Tonnen schwere Harvester im Einsatz.

26.08.2016

Wolfsburg. Busse, die mit Werbung vollgekleistert sind: An dieses Bild haben sich die meisten Wolfsburger längst gewöhnt. Ältere und sehbehinderte Busnutzer hingegen beklagen eine unnötige und gefährliche Einschränkung ihres Sichtfeldes.

28.08.2016
Anzeige