Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Kreischen, Tränen, Autogramme: Lukas Rieger traf Fans

City-Galerie Wolfsburg Kreischen, Tränen, Autogramme: Lukas Rieger traf Fans

Wer Donnerstag an der City-Galerie vorbeikam und plötzlich ohrenbetäubendes Kreischen hörte, musste sich nicht wundern: Teenie-Star Lukas Rieger war zum Signieren gekommen – und mit ihm Hunderte aufgeregter Fans, die ihn umarmen und Bilder mit ihm machen wollten.

Voriger Artikel
Auf der Suche nach der Mobilität der Zukunft
Nächster Artikel
Wolfsburg: Umgebaute Poststraße eingeweiht

Die treue Fangemeinschaft hatte ihrem Idol zahllose Briefe und Poster mitgebracht, auch ein Kuscheltier landete, etwas unsanft, auf der Signierbühne.
 

Quelle: Sebastian Bisch

Stadtmitte.  Noch zittern die Finger, die Augen sind nass, doch den drei Mädchen steht die Glückseligkeit noch immer ins Gesicht geschrieben: Charlize (12) und Joelina (12) Mongiovi haben gerade ihr Idol getroffen. Youtube-Star Lukas Rieger (18) war Donnerstagabend in der City-Galerie, um sein autobiografisches Buch „Der Lukas Rieger Code“ zu signieren – und seine Fans zu treffen.

e61bb45e-c573-11e7-b1f6-dddb838e1856

Internetstar und Sänger Lukas Rieger hat viele, viele Fans. Einige drängelten sich gestern in der City-Galerie. Vor allem junge Mädchen wollten ihren Schwarm live sehen.

Zur Bildergalerie

Charlize und Joelina waren extra direkt nach der Schule mit dem Bus gekommen, um eines von 170 begehrten Armbändchen zu bekommen. Wer eines vorweisen konnte, durfte auf die Bühne, wo Rieger Geschenke, Briefe und Umarmungen entgegennahm.

„Ich hab so gezittert“, erzählte Charlize. „Es war einfach nur cool!“ Und ihre Freundin Luana Schachta (12) berichtete mit glänzenden Augen: „Ich kannte Lukas sonst ja nur von Bildern – da habe ich sofort angefangen zu weinen, als ich ihn heute gesehen habe. Es war ein tolles Gefühl, vor ihm zu stehen und ihn zu umarmen.“

So viel Glück hatten nicht alle. Ein Blick über die kreischende Menge verriet, dass deutlich mehr als 170 jugendliche Fans hoffnungsvoll in die City Galerie geströmt waren.

„Wir haben Trost Buttons an alle verteilt, die kein Bändchen mehr bekommen haben“, so Jasmin Strauß vom Verlag HarperCollins. „Für Lukas ist es jedenfalls toll, dass so viele Fans wegen des Buchs gekommen sind, nicht nur wegen seiner Musik.“

Man habe bei den Ausrichtungsstätten extra vorher Bescheid gegeben, damit auch genug Sanitäter da seien. In Ulm war letztes Jahr eine Autogrammstunde abgebrochen worden, weil reihenweise Mädchen in Ohnmacht gefallen waren.

Für Gastgeber Thalia in der City-Galerie war es die bislang größte Veranstaltung.

Von Frederike Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr