Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kreativwerkstätten verschönern Bus mit Graffiti
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kreativwerkstätten verschönern Bus mit Graffiti
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:56 30.06.2016
Graffiti-Kunst am Linienbus: Ein besonderes Projekt der Kreativwerkstätten in Zusammenarbeit mit der WVG und dem Biogut Bauck. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Die Hobbykünstler der Wolfsburger Kreativwerkstatt setzten sich zusammen aus Schülern der Berufsvorbereitung und Personen der Maßnahme „Perspektive für Flüchtlinge“ von der Oskar-Kämmer-Schule.

Der Graffiti-Künstler Bastee Roese leitete die Teilnehmer eine Woche lang an. „Ich bin begeistert, wie gut alles klappt“, lobte er. Dem schloss sich WVG-Geschäftsführer Timo Kaupert an: „Wir freuen uns, innerhalb so kurzer Zeit so kreative Ergebnisse sehen zu können.“

Am Freitag sind die Arbeiten in der WVG-Halle abgeschlossen: Von nun an zieren aufgesprühte Tiermotive die Bus-Karosserie. „Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis“, freute sich Teilnehmerin Jeanette Uttkowski. Farhad Jabbar aus Afghanistan hat Kunst studiert und arbeitete bisher mit Öl- und Aquarellfarben. „Graffiti ist auch für mich neu“ lachte er. Demnächst nimmt der bunte Bus den Betrieb auf – hauptsächlich für Touren mit Schülern, die das Biogut besuchen.

dn

Hand in Hand für die Kunst

ein Kommentar von Dennis Nobbe

Wer das Wort Graffiti hört, denkt oftmals zuerst an wenig kunstvoll beschmierte Wände. Dabei kann Graffiti auch eine Kunstform sein – ein Beispiel dafür ist der von den Teilnehmern der Kreativwerkstatt und Bastee Roese umgestaltete Linienbus. Einst war er im Besitz der WVG, die eine ihrer Hallen für die künstlerischen Arbeiten zur Verfügung stellte. 

WVG-Chef Timo Kaupert äußerte sogar, er könne sich vorstellen, dass diese Art des kreativen Arbeitens auf dem Betriebsgelände keine einmalige Aktion bleibt. Künstlerisches Talent sollte gefördert werden – schön, dass das in Wolfsburg so gut funktioniert.

Wolfsburg. Bereits zum 17. Mal lädt die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing (WMG) zur musikalischen Veranstaltung „Jazz & More“ ein. Fünf Jazzbands treten an jedem Samstag vom 9. Juli bis zum 6. August unter dem Glasdach auf dem Hugo-Bork-Platz auf.

30.06.2016

Wolfsburg. Die Tat sorgte für viel Aufsehen: Ein 36-Jähriger soll Ende Dezember auf der Behindertentoilette des Rathauses einen 16-jährigen Schüler vergewaltigt haben. Am Dienstag, 12. Juli, verhandelt das Braunschweiger Landgericht über den Fall. Bei einer Verurteilung droht dem mutmaßlichen Täter, einem Asylbewerber, eine Haftstrafe von mindestens zwei Jahren.

29.06.2016

Wolfsburg. Die Hintergründe der Bluttat im Wolfsburger Klinikum werden klarer. Ein 40-jähriger Wolfsburger, der im Februar einen 85 Jahre alten Rentner erstochen haben soll, wollte bei der Messer-Attacke eigentlich seine eigene Mutter töten - offenbar weil er sie für einen Teufel hielt.

29.06.2016
Anzeige