Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Kratzer in Autos: Suche nach dem Täter

Wolfsburg Kratzer in Autos: Suche nach dem Täter

Gleich zwei Serien von Vandalismus an Fahrzeugen ereigneten sich im Mai. Kommt ein Verdächtiger (35) für alle Fälle als Täter in Betracht? Die Polizei ermittelt mit Hochdruck, aber bisher ohne Ergebnis.

Voriger Artikel
Sportausschuss: Streit um Lehrschwimmbecken
Nächster Artikel
Nordstadt: Proteste gegen Neubauprojekt

Autos auf VW-Parkplatz zerkratzt: Ob ein Verdächtiger für alle Fälle verantwortlich ist, bleibt weiter unklar.

Quelle: Hermstein / Könnecke

Am Samstag, 23. Mai, hatten Zeugen den Mann in der Kleiststraße beobachtet, wie er tiefe Kratzer in Autos ritzte. Die Zeugen riefen die Polizei, die nahm den 35-Jährigen fest. Er steht im Verdacht, für 15 Fälle in der Innenstadt in Frage zu kommen. Und: Schon 2013 hatte der Verdächtige Dutzende Autos zerkratzt, unter anderem rund ums Klinikum. Diese Taten konnten ihm nachgewiesen werden, Schaden damals: über 100.000 Euro.

Ebenso hoher Schaden war bereits Anfang Mai entstanden, als in der Innenstadt sowie auf VW-Parkplätzen über 60 Autos zerkratzt worden waren. Liegt der Verdacht auf einen Zusammenhang da nicht nahe? Polizeisprecher Thomas Figge: „Natürlich ermitteln wir intensiv, ob der Verdächtige auch für diese Serie in Frage kommen könnte.“

Bislang aber gebe es weder Zeugen noch andere Beweise, dass der 35-Jährige auch in diesen Fällen der Täter gewesen sein könnte. Was der Polizei die Sache nicht einfacher macht: Ein Motiv für den sinnlosen Vandalismus sei bisher nicht erkennbar.

Allerdings ist bekannt, dass der verdächtige 35-Jährige unter psychischen Problemen leidet. Nach seiner Festnahme Ende Mai wurde der Mann zunächst in einer Einrichtung untergebracht - die Ermittlungen gehen weiter.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände