Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Krähenhoop: VWI investiert 1,1 Millionen

Wolfsburg Krähenhoop: VWI investiert 1,1 Millionen

Volkswagen Immobilien (VWI) saniert derzeit die Gebäude im Krähenhoop 15-17 und 27-29 in der Nordstadt. Die Blöcke erhalten eine neue Dacheindeckung, eine Dachboden- und Fassadendämmung sowie eine Kellerwand-Isolierung - das alles soll Energie sparen.

Voriger Artikel
Unfallflucht auf Parkplatz - Zeugen gesucht
Nächster Artikel
Prozess um Mord in Barnstorf: Woher stammt die Tatwaffe?

Krähenhoop: Philip Schmitz und Frank Schütrumpf (v.l.) besprechen den Stand der Modernisierungsmaßnahmen.

Außerdem werden im Treppenhaus der Nummern 15 bis 17 die Fenster vergrößert, so dass mehr Licht einfällt. In den Nummern 27 bis 29 werden zudem moderne Hauseingangstüren eingebaut und Vordächer erneuert. Als Vorbilder gelten dabei die baugleichen Nachbargebäude, die bereits in den vergangenen Jahren im Rahmen des CO²-Sonderprogramms von Volkswagen Immobilien fertiggestellt wurden. Insgesamt investiert VWI rund 1,1 Millionen Euro in die Wohngebäude im Krähenhoop.

„Neben den wichtigen Bauprojekten im Rahmen des Wohnungsneubauprogramms für Wolfsburg werden wir auch weiterhin für unsere Mieterinnen und Mieter den eigenen Wohnungsbestand kontinuierlich modernisieren und die Wohnqualität verbessern“, sagt Ulrich Sörgel, Leiter Wohnimmobilien bei VWI.

Die Wohnhäuser erhalten auch Balkone, die noch mehr Freifläche bieten als die bisherigen. Weiterhin bekommen die Erdgeschosswohnungen Treppenanlagen, die von den neuen Balkonen in die Außenanlage führen. „Die Modernisierungsmaßnahmen werden voraussichtlich noch im Herbst abgeschlossen sein“, so VWI-Projektleiter Frank Schütrumpf.

In diesem Jahr werden weitere Modernisierungen von VWI-Wohnungen durchgeführt - unter anderem in Fallersleben, Detmerode und der Nordstadt. Bei der Auswahl der Objekte ist der Gesamtzustand der Gebäude sowie die Ausstattung, Lage und Nachfrage entscheidend.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände