Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kostenlose Busfahrten? Unterstützung für Vorstoß der SPD
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kostenlose Busfahrten? Unterstützung für Vorstoß der SPD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 10.05.2017
Kostenlose Busse für alle jungen Wolfsburger? Der Schulausschuss unterstützt einen entsprechenden Prüfauftrag der SPD an die Verwaltung. Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

Die hatte zunächst die PUG angestoßen, die bereits tagsüber in einer Pressemitteilung den SPD-Vorstoß als „Milchmädchenrechnung im Zuge des Wahlkampfs“ bezeichnet hatte. Deutlich differenzierter klang das dann am Abend im Ausschuss von Jens Tönskötter. Zwar sei man erstaunt, dass gleichzeitig im Sozialausschuss über die Einschränkung beim Mobilitätsticket diskutiert werde; grundsätzlich aber sei die PUG mittel- bis langfristig ohnehin für ganz kostenlosen ÖPNV. Das nächste Mal möge die SPD die PUG früher auf einen gemeinsamen Antrag ansprechen: „Dann machen wir den Duschhahn vielleicht richtig auf.“ Die meisten anderen Fraktionen plädierten ebenso wie Vertreter von Stadteltern- und -schülerrat für den Vorstoß der SPD. Nur die CDU lehnte ihn ab; gar nicht aus inhaltlichen Gründen, wie Christine Fischer betonte: „Wir können das einfach in der derzeitigen finanziellen Lage nicht machen. Den Vereinen kürzen wir die Zuschüsse, das passen Geschenke an anderer Stelle nicht.“

Für die SPD begründete Falko Mohrs nochmals den Prüfauftrag, jungen Leuten bis 22 Jahren eine kostenlose oder sehr billige (15 Euro) Netzkarte zur Verfügung zu stellen: „Mobilität ist der Schlüssel zur Teilhabe in vielen Bereichen. Und das darf keine Frage der finanziellen Möglichkeiten sein.“

fra

Das ist ein Hammer: Ein auswärtiger Investor wird in Wolfsburg in den nächsten Jahren sage und schreibe 2000 neue Wohnungen bauen. Das Investitionsvolumen wird vermutlich über eine halbe Milliarde Euro betragen.

10.05.2017

Aufatmen gestern Abend im Detmeroder Ortsrat: Oliver Iversen, Geschäftsbereichsleiter Straßenbau der Stadt Wolfsburg, stellte erste Pläne für eine neue Brücke zwischen Detmerode und Westhagen über der Braunschweiger Straße vor. Aber: „Baubeginn ist nicht vor Ende 2018. Und die Bauarbeiten dauern ein Jahr.“

10.05.2017

Meilenstein für das Projekt "Wolle liest". Mit der Heilig-Geist-Kita im Samlandweg konnte am Mittwoch bereits die 15. Kita für die Aktion gewonnen werden.

10.05.2017