Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Kommt die Region Wolfsburg-Helmstedt?

Wolfsburg Kommt die Region Wolfsburg-Helmstedt?

Die Fusion schien vom Tisch - ab sofort aber verhandeln Wolfsburg und Helmstedt wieder darüber, nun unter dem Titel „Region“. So fassten Klaus Mohrs und Werner Borcherding am Dienstag das Ergebnis einer ersten Gesprächsrunde im Innenministerium zusammen.

Voriger Artikel
„Die Ärzte im Klinikum haben mein Leben gerettet“
Nächster Artikel
Schwerer Unfall in der Innenstadt

Oberbürgermeister Klaus Mohrs: „In einer neuen Region braucht Wolfsburg einen Sonderstatus“

Quelle: Sebastian Bisch

Zwar sollen vorerst auch weitere Gesprächspartner wie Braunschweig mit am Tisch sitzen. Parallel scheint nun aber auch der Weg wieder frei für eine reine Zweier-Lösung zwischen Wolfsburg und Helmstedt. „Es geht zwar darum, die regionalpolitische Balance zu wahren“, sagt Erster Stadtrat Werner Borcherding. Ob aber durch eine Region Wolfsburg-Helmstedt die Belange Dritter „überhaupt berührt werden, das ist erst einmal zu klären“.

Was würde die Region bedeuten? Der Landkreis Helmstedt existiert nicht mehr, es gibt nur noch Gemeinden - Wolfsburg, aber auch Velpke, Lehre, Königslutter. Eingemeindungen nach Wolfsburg blieben denkbar, zudem stellt OB Klaus Mohrs klar: „In einer Region braucht Wolfsburg einen Sonderstatus.“

Zu klären sei nun, welche Verwaltungsaufgaben (formal) auf die neue Region entfallen müssen und welche bei Wolfsburg verbleiben dürfen. Am Ziel der Gespräche lässt Mohrs keinen Zweifel: „Wolfsburg ist bekannt für eine gute und effiziente Verwaltung, wie sie auch der Weltkonzern VW braucht. Das muss erhalten bleiben.“

Wenngleich der finanzschwache Kreis Helmstedt künftig profitieren könne, sehe sich Wolfsburg nicht als Samariter, so Mohrs: „Wir wollen über Flächenzuwachs neue Potentiale für Gewerbe, Verkehr und Wohnen erschließen.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände