Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kommt Golf-Sprayer mit blauem Auge davon?

Wolfsburg Kommt Golf-Sprayer mit blauem Auge davon?

Kommt der 17-jährige Golf-Sprayer mit einem blauen Auge davon? Noch prüft die Stadt, ob sie überhaupt Anzeige erstatten will. Derweil hat die Reinigung der Skulptur begonnen.

Voriger Artikel
Hirschhausen: „Das System ist pervers“
Nächster Artikel
Diebe erbeuten Geld und Alkohol beim TSV

Kaum noch zu erkennen: Mit weißer Farbe übersprühte der 17-Jährige die Graffiti auf der Golf-Skulptur.

Quelle: Boris Baschin

Nachdem das Kunstwerk am Rabenberg Ende vergangener Woche von Unbekannten mit Graffiti verunziert worden war, wollte der 17-Jährige die Sprayereien am Samstag nach eigenen Angaben mit weißer Farbe neutralisieren, doch Zeugen riefen die Polizei.

Die gute Nachricht: Das Delikt wird laut Polizeisprecher Sven-Marco Claus nur verfolgt, wenn ein Geschädigter Strafantrag stellt. Das wäre in dem Fall die Stadt Wolfsburg. Und die weiß offenbar noch nicht so recht, wie sie mit dem ungewöhnlichen Fall umgehen soll. „Wir lassen das noch prüfen“, so Sprecherin Elke Wichmann. Wenn es nach den Kommentaren im Internet geht, sollte es keine Anzeige geben, Tenor: Da reicht doch eine Ermahnung.

Derweil hat eine Fachfirma gestern mit der Reinigung der Golf-Skulptur begonnen. Die Fahrerseite war bereits gestern wieder blütenweiß, mit der restlichen Reinigung solle es heute weitergehen.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg
Ertappt: Ein Jugendlicher hatte versucht, die Graffiti-Schmiererei auf der Golf-Skulptur weiß zu übertünchen.

Dieses Mal passten Passanten genau auf: Als sich am Samstag gegen 12.10 Uhr ein Jugendlicher mit einer Sprühdose an der Golf-Skulptur zu schaffen machte, alarmierte ein Zeuge sofort die Polizei. Mehrere Streifenwagen rückten aus und erwischten einen 17-Jährigen.

mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg