Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Koalas und Kängurus: Das Abenteuer Australien
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Koalas und Kängurus: Das Abenteuer Australien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 05.06.2014
Abenteuer Australien: Luca Iampieri und Carlo Huhnholz am berühmten Ayers Rock.
Anzeige

Einfach nur nach dem Abi bei VW einsteigen, das wollten die beiden Abenteurer nicht. Also reisten sie nach Australien und erarbeiteten sich dort ihren Aufenthalt („Work and Travel“): Als Erntehelfer und Paketpacker erkundeten Huhnholz und Iampieri mit einem alten Volvo, in dem sie auch schliefen, die Ostküste und abgelegene Regionen (Outback).

Sie sammelten viele Erfahrungen. „Die Leute sind oft offener, man schließt schneller Kontakt“, war Iampieris Eindruck. So erhielten sie als illegale Wildcamper auch mal Einladungen von Anwohnern oder nach einer Anzeige Tipps vom Ordnungsamt, wie sie Strafen vermeiden könnten.

Natürlich sahen sie auch exotische Tiere: Emus, Warane, Riffhaie, Koalas - und die allgegenwärtigen Kängurus: „Die sind nicht sehr schlau, sie laufen direkt vors Auto“, so Huhnholz. Eine heiße Situation hatte das Duo zu meistern: Im Outback gab es eine Panne. „Bei praller Sonne mussten wir den Reifen wechseln“, so Huhnholz - ein Albtraum.

Zuletzt erholten sich die beiden in Südostasien. Mit festen Plänen für die Zukunft kehrten sie nun zurück: Huhnholz bewarb sich für ein duales Studium, Iampieri interessiert sich für Musikpädagogik.

Fazit: „Man wird selbständiger und schaut über den Tellerrand“, so Iampieri. Huhnholz: „Es ist für jeden empfehlenswert, der die Schule beendet hat.“

mbb

Anzeige