Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Klinikum feierte Richtfest für die neue Parkpalette
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Klinikum feierte Richtfest für die neue Parkpalette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:32 04.09.2018
Feierstunde auf dem Klieversberg: Das Richtfest für die neue Parkpalette am Klinikum fand am Dienstag statt. Quelle: Klinikum
Klieversberg

Im Klinikum steigen nicht nur die Patientenzahlen, auch die Zahl der Mitarbeiter wächst. „Derzeit sind knapp 2000 Menschen im Klinikum Wolfsburg beschäftigt. Zahlreiche weitere Arbeitsplätze sind in den Praxen, bei Dienstleistern und Geschäften des Gesundheitszentrums am Klieversberg entstanden“, sagte Oberbürgermeister Klaus Mohrs (SPD). Die neue Parkpalette stehe den Mitarbeitern zur Verfügung. Besucher und Patienten könnten weiterhin die Parkplätze an der Sauerbruchstraße nutzen.

Neue Stellplätze sollen nervenaufreibende Parkplatzsuche verhindern

„Da die vorhandenen Parkplätze nicht mehr ausreichten, mussten wir handeln. Die neuen Parkplätze sollen dafür sorgen, dass für Patienten und Besucher dem Besuch unseres Klinikums nicht eine langwierige und nervenaufreibende Parkplatzsuche vorausgeht“, erklärte Klinikumsdezernentin Monika Müller.

Neue Parkpalette am Klinikum: 375 Stellflächen für Mitarbeiter sollen in dem Objekt (hier das Modell) ab Oktober zu Verfügung stehen. Quelle: Klinikum/Goldbeck Nord GmbH

Von den 375 neuen Stellplätzen haben vier die Vorrüstung für Ladeeinrichtungen für E-Autos. Innerhalb der Parkpalette wird ein abschließbarer Bereich für Fahrräder eingerichtet. Entlang der Sauerbruchstraße stehen gebührenpflichtige Parkplätze für Besucher und Patienten zur Verfügung. Insgesamt gibt es nach Abschluss der Bauarbeiten mehr als 1100 Parkplätze rund um das Klinikum.

„Zusätzliche Parkplätze sollen den Mehrbedarf auffangen“

„Auch Hunderte Patienten des Gesundheitszentrums kommen täglich, um sich behandeln zu lassen, und brauchen oft einen Stellplatz für ihr Fahrzeug. Deshalb sollten zusätzliche Parkplätze entstehen, die diesen Mehrbedarf auffangen und sich in das Landschaftsbild einfügen“, sagte Monika Müller.

Die Kosten des Projekts betragen 4,3 Millionen Euro

Die Finanzierung des 4,3 Millionen Euro teuren Projektes sei nur mit einem Gebührenmodell möglich gewesen. „Wir bedanken uns ausdrücklich für das Verständnis unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dies mittragen“, so Klinikumsdirektor Köster.

Von der Redaktion

Ein dreister Betrüger trieb am Montag und Dienstag sein Unwesen. Am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr erhielt ein 93 Jahre alter Wolfsburger einen Telefonanruf. Die männliche Stimme am Telefon gab vor, der Hausarzt des Rentners zu sein.

04.09.2018

Am Samstag ist es soweit: Erstmals sind die „Hannover Proms“ in Wolfsburg zu sehen – im Rahmen einer einmaligen Live-Übertragung im Delphin-Palast.

04.09.2018

Großes Interesse herrschte jetzt beim ersten Tag der offenen Baustelle in den Steimker Gärten. Volkswagen Immobilien (VWI) hatte interessierte Bürger eingeladen, sich den neu entstehenden Stadtteil anzuschauen. In Führungen konnten einige Bauten auch schon von innen besichtigt werden.

04.09.2018