Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Klinikum: Richtfest für das Ambulanzzentrum
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Klinikum: Richtfest für das Ambulanzzentrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 19.11.2014
Richtfest: Nach achtmonatiger Bauzeit ist der Rohbau des neuen Ambulanzzentrums am Klinikum fertig. Klaus Mohrs (l.) lobte, dass das Projekt zügig vorankommt. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Der Rohbau für das fünfstöckige 9000 Quadratmeter große Gebäude steht inzwischen. Mit einem Kran wurde gestern der Richtkranz in Höhe des Daches gehoben, Zimmermeister Thomas Rischbieter sprach den Richtspruch.

„Zwölf Mietverträge sind bereits unterschrieben, ich gehe davon aus, dass wir letztlich etwa 15 Einheiten haben werden“, so Investor Dirk W. Rahlfs. Fest eingeplant sind zum Beispiel ein Café mit Backstube, Sanitätshaus und Apotheke, Reha-Zentrum, Fachärzte für Gesichtschirurgie und Neurologie. Vorteil: „Die Zwischenwände, die jetzt erst im Trockenbau eingesetzt werden, können bei Bedarf versetzt werden“, so Andrea Stöver vom Planungsbüro. Den Umfang macht Planer Thomas Warns deutlich: „Insgesamt bekommen wir weit über 500 Zimmertüren.“

„Seit wir in Kontakt mit Ihnen sind, geht es richtig gut voran“, lobte Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Denn die Idee, solch ein Zentrum zu bauen, kam bereits vor 14Jahren auf, Rahlfs übernahm das Projekt im vergangenen Jahr. Mohrs ist sich sicher, dass viele Wolfsburger von der direkten Verbindung zwischen Klinikum und Ambulanzzentrum profitieren werden. Das soll auch baulich sichtbar werden: Im dritten Obergeschoss ist eine Verbindungsbrücke zwischen Haus C und Ambulanzzentrum geplant.

kau

Der Haushaltsentwurf 2015 wurde gestern im Wolfsburger Rat eingebracht. Der Etat sieht Ausgaben in Höhe von 427 Millionen Euro vor. Dem stehen Einnahmen in Höhe von nur 357 Millionen Euro gegenüber. Daraus resultiert eine Lücke von 70 Millionen Euro.

19.11.2014

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr sind Einbrecher in die Kärcher-Niederlassung im Heinenkamp eingestiegen. Die Diebe räumten in der Nacht zu Mittwoch die halbe Auslage aus. Schaden: mehrere tausend Euro. Ein Zeuge sah den möglichen Fluchtwagen – einen silbernen Kombi.

19.11.2014

Gleich wegen mehrerer Verstöße muss sich ein 18 Jahre alter Wolfsburger verantworten.

19.11.2014
Anzeige