Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Klinikum: Parkpalette wird gebaut
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Klinikum: Parkpalette wird gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 23.08.2017
Klinikum: Die dringend notwendige Parkpalette wird gebaut – und über die Parkgebühren finanziert. Das empfiehlt der Klinikumsausschuss. Quelle: Matthias Leitzke
Klieversberg

Eine wegweisende und wichtige Entscheidung traf am Mittwoch der Klinikumsausschuss in seiner Sitzung: Mehrheitlich wurde der langersehnte und dringend notwendige Bau der Parkpalette am Hochring beschlossen. Das Projekt belastet weder die Stadtkasse noch das Klinikum – es wird über die Parkgebühren finanziert.

Dieses Konzept hat Klinikumsverwaltungschef Wilken Köster mitentwickelt, und darüber ist Oberbürgermeister Klaus Mohrs sehr dankbar, wie er deutlich machte: „Das ist für mit der Königsweg. Ich bin ehrlich: In der jetzigen Finanzsituation wäre ich nicht bereit gewesen, eine Parkpalette zu bauen.“

Das Projekt, so sagte Köster gestern mehrfach, sei von Experten durchgerechnet worden – es trage sich von selbst. Frank Richter (Grüne) meldete Zweifel an – und enthielt sich letztlich bei der Abstimmung zum Bau und zu den Parkentgelten. Mohrs sagte daraufhin: „Im schlechtesten Fall müssen wird die Parkgebühren eben erhöhen!“Andrea Busch (SPD) lobte die Gebührengestaltung: „Ich finde sie sehr moge Tarife für Mitarbeiter gibt.“

Mit der neuen Parkpalette plant das Klinikum rund 250.000 Euro jährlich einzunehmen, die Finanzierung läuft rund 20 Jahre. „Wir wollen eine schwarze Null vor dem Komma“, betonte Köster.

Wenn der Rat Ende September in seiner Sitzung endgültig Ja zu dem Projekt sagt, kann das Klinikum mit den Ausschreibungen beginnen. Im Frühjahr 2018 könnte der Bau starten und rund fünf Monat dauern. 375 Parkplätze wird es geben, 125 pro Etage. Und weil mit Modulen gebaut wird, ist eine Aufstockung möglich. Läuft alles nach Plan, können ab Herbst 2018 Autos die Palette nutzen und damit die Parksituation rund ums Klinikum fühlbar entzerren.

Von Claudia Jeske

Sie wiegen 1,5 Tonnen und sollen rasende Lastwagen stoppen: Am Nordkopf, an Heinrich-Heine- und Braunschweiger Straße wurden am Mittwoch die ersten Big Bags angeliefert. Die mit Sand gefüllten, 1,5 Tonnen schweren Plastiksäcke sollen beim Tag der Niedersachsen Anfang September mögliche Amokfahrten stoppen.

30.08.2017

Die Wolfsburger Grünen gehen neue Wege: Sie luden zur Wahlkampf-Veranstaltung mit Spitzenpolitiker Jürgen Trittin unters Glasdach ein.

24.08.2017

Den legendären Rometsch Beeskow fuhren schon Hollywood-Legenden wie Gregory Peck und Audrey Hepburn. Der Sportwagen gehört zur automobilen Sammlung des ZeitHauses in der Autostadt – und nimmt mit neun weiteren Wagen aus der VW-Stadt an der Rallye Hamburg-Berlin-Klassik ab Donnerstag teil.

23.08.2017