Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Klinikum: Defizit sinkt auf 290.000 Euro

Wolfsburg Klinikum: Defizit sinkt auf 290.000 Euro

Gute Nachrichten aus dem Klinikum: Das Defizit für das Jahr 2016 soll nur bei 290.000 Euro liegen. Für 2017 sieht Direktor Wilken Köster sogar die Chance, eine Null zu schreiben oder sogar schwarze Zahlen. Das verkündete er gestern in der Sitzung des Klinikumsausschusses.

Voriger Artikel
Waldschule verabschiedet Schulleiterin
Nächster Artikel
Obdachlosenheim: Es regnet rein!

Zentrale Notaufnahme im Klinikum: Ein Imagefilm soll für Aufklärung sorgen.

Quelle: Boris Baschin (Archiv)

SPD, PUG, Grüne und Piraten stimmten deshalb dem Wirtschaftsplan des Klinikums für 2016 zu. Die CDU-Fraktion enthielt sich, weil die Stadt wegen der angespannten Haushaltslage die seit Jahren schon versprochene Parkpalette gestrichen hat. „Darauf können wir verzichten“, erklärte Simone Horstmann (CDU). Aber die Stadt müsse nun mal sparen und bei der Palette könne man das „gut verantworten“, rechtfertigte Oberbürgermeister Klaus Mohrs die Streichung.

Erfreut nahmen die Ausschuss-Mitglieder die positive Finanzsituation des Klinikums zur Kenntnis. Sie haben das Defizit von 5,3 Millionen Euro im Jahr 2012 nicht vergessen. „Das Klinikum hat sich in den vergangenen Jahren sehr gut entwickelt und für die Zukunft gut aufgestellt“, lobte Antina Schulze (SPD).

Bei der gestrigen Sitzung stellte das Krankenhaus übrigens ihren neuen Imagefilm über die Zentrale Notaufnahme (ZNA) vor, der sowohl in der ZNA als auch auf der Homepage laufen soll. Immer wieder beschweren sich Patienten über lange Wartezeiten in der Notfallaufnahme. Schwere Erkrankungen gingen vor, erklärte der Medizinische Direktor Dr. Akhil Chandra. Svante Evenburg (Piraten) störte sich an der fröhlichen Musik des Films. „Wir warten ab, wie die Reaktionen darauf sind“, so Köster.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg