Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Klieversberg: Schutz für die Orchideen!

Wolfsburg Klieversberg: Schutz für die Orchideen!

Der Stadtwald am Klieversberg ist - wer hätte das gedacht - ein Eldorado für Orchideen. Und weil diese seltenen Pflanzen immer öfter von Mountain-Bikern plattgewalzt werden, haben Förster Dirk Schäfer und sein Team jetzt Gegenmaßnahmen ergriffen: Illegale Biker-Strecken wurden mit Ästen blockiert. Per Schild werden die Radler gebeten, die normalen Wege zu nutzen.

Voriger Artikel
Das Ohrläppchen abgebissen
Nächster Artikel
Dog Walk: Gassigehen für die Tiertafel

Die Orchideen-Schützer vom Klieversberg: Hansgeorg Pudack und Dirk Schäfer (re.).

Quelle: Photowerk (bs)

Dirk Schäfer und Hansgeorg Pudack vom Umweltamt (Fachbereich Artenschutz) hoffen auf das Verständnis der Sportler. Die Touren durchs Unterholz seien langfristig schädlich, erläutert Schäfer: „Dort ist der Boden so verdichtet, dass es bis zu zehn Jahre dauern kann, bis wieder etwas wächst.“ Der Förster versichert, er wolle die Radfahrer nicht verschrecken, „aber Orchideen in einem Wald mitten in der Stadt - das ist schon etwas Besonderes“. Diese Kostbarkeit müsse man beschützen.

An einer Stelle half Schäfers Team der Natur sogar etwas nach und schlug eine kleine Lichtung frei, damit es genügend Sonnenlicht für die schönen Blumen gibt.

Ein Grund dafür, dass hier Orchideen blühen, ist der kalkhaltige Boden. Das Jura-Gestein auf dem Klieversberg - ein Überrest aus der Eiszeit - bietet beste Voraussetzungen. „Und an jeder Pflanzenart hängen erfahrungsgemäß bis zu zehn Tierarten, die vor allem dort leben, wo diese Pflanzen wachsen“, erklärt Pudack.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr