Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Klaus Römer zeigt Bilder
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Klaus Römer zeigt Bilder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:02 13.04.2018
Besondere Details, ungewöhnliche Blickwinkel: Silvestro Gurrieri (re.) vom Kunstverein „creARTE“ freut sich auf die Ausstellung mit Fotografien von Klaus Römer (li.) Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

In seinem Archiv befinden sich Zehntausende Aufnahmen, gut 20 davon präsentiert Klaus Römer ab Freitag in der Galerie „Zwischenraum“ im Schachtweg. In der Galerie des Vereins „creARTE“ ist eine kleine, aber feine Auswahl aus dem umfangreichen Werk des Wolfsburger Fotografen zu sehen.

Spezieller Sichtwinkel ist wichtig

Die Ausstellung hat den Titel „Variationen“. Das ist kein Zufall. Zu sehen sind ungewöhnliche Architekturaufnahmen, Reisefotos, Natur- und Landschaftsbilder. „Die Ausstellung ist ein kleiner Querschnitt dessen, was ich fotografiere“, sagt der 51-jährige Klaus Römer. Dabei geht es immer wieder um den ganz speziellen Sichtwinkel, um das besondere Detail, ob bei einem ungewöhnlichen Blick auf das Wolfsburger Rathaus, auf New York - oder auf eine surreal geformte Drillingskartoffel vor schwarzem Hintergrund.

Klaus Römer fotografiert seit Jahrzehnten. „Auslöser war einst die Geburt unserer Tochter Denise“, sagt der preisgekrönte Künstler, der auf dem Rabenberg lebt. Die dortige Wohnung dient auch als Studio und Atelier. „Viele Stilleben entstanden zwischen Küchenstuhl und Stubentisch“, sagt Klaus Römer, dessen Fotos auch schon in einer Ausstellung in der Frankfurter Paulskirche (“Deutsche sehen Deutsche“), im „Stern“ und in Fotomagazinen zu sehen waren. Eine weitere Ausstellung ist für den Herbst geplant, dann sind in der Volkshochschule unter dem Titel „Analalog - Digital“ vor allem historische Fotos aus den 80er Jahren zu sehen - und auch ein kleiner Gedichtband ist geplant.

„Einfach schöne Fotos“

Zunächst aber läuft bis Ende Mai die Schau „Variationen“ in der Galerie „Zwischenraum“. Silvestro Gurrieri, Vorsitzender des Vereins „creARTE“, freut sich auf die neue Ausstellung, „denn Klaus Römer macht einfach schöne Fotos“. Römer selbst ist gar nicht so sehr auf derlei Lob aus, denn ihm geht es um mehr als um Fotos. „Wenn ich etwas plötzlich aus einem neuen, ungewöhnlichen Blickwinkel sehen kann, dann reicht mir das manchmal, dann muss ich es gar nicht unbedingt auch noch fotografieren“, so der Wolfsburger. „Denn Sehen, das ist Lebensfreude!“

Von Carsten Baschin

Der Arbeitskampf im Öffentlichen Dienst zeigte am Donnerstag auch in Wolfsburg Auswirkungen: Kita-Kinder spielten zu Hause, Busse blieben stehen.

15.04.2018

Die Besucher haben drauf gewartet: Nach einem Jahr Pause gibt es wieder eine Messe am Schloss. Am Donnerstag eröffnet die Frühlings Landpartie.

12.04.2018

Der Wolfsburger Aktionsbeirat hat dem Förderverein ready4work jetzt Spenden in Höhe von 233.944 Euro zugesagt. Damit wollen die Unternehmen und Institutionen Ausbildungsplätze für schwer vermittelbare Jugendliche schaffen.

12.04.2018
Anzeige