Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Klaus Römer hat einen Blick für das Besondere
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Klaus Römer hat einen Blick für das Besondere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:31 17.04.2018
Klaus Römer: Der preisgekrönte Wolfsburger Fotograf zeigt aktuell einen Querschnitt seiner Arbeit in der Kunstgalerie „creArte“. Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

In seinem Archiv befinden sich Zehntausende Aufnahmen, gut 20 davon präsentiert Klaus Römer in der Galerie „Zwischenraum“ im Schachtweg. Zu sehen sind ungewöhnliche Architekturaufnahmen, Reisefotos, Natur- und Landschaftsbilder. „Die Ausstellung ist ein kleiner Querschnitt dessen, was ich fotografiere“, sagt der 51-jährige Klaus Römer.

Dabei geht es immer wieder um den ganz speziellen Sichtwinkel, um das besondere Detail, ob bei einem ungewöhnlichen Blick auf das Wolfsburger Rathaus, auf New York - oder auf eine surreal geformte Drillingskartoffel vor schwarzem Hintergrund.

„Variationen“: So heißt die Ausstellung von Klaus Römer im Kunstvereine „creArte“. Quelle: Roland Hermstein

Klaus Römer fotografiert seit Jahrzehnten. „Auslöser war einst die Geburt unserer Tochter Denise“, sagt der preisgekrönte Künstler, der auf dem Rabenberg lebt. Die dortige Wohnung dient auch als Studio und Atelier. „Viele Stillleben entstanden zwischen Küchenstuhl und Stubentisch“, sagt Klaus Römer, dessen Fotos auch schon in einer Ausstellung in der Frankfurter Paulskirche („Deutsche sehen Deutsche“), im „Stern“ und in Fotomagazinen zu sehen waren. Eine weitere Ausstellung ist für den Herbst geplant, dann sind in der Volkshochschule unter dem Titel „Analog - Digital“ vor allem historische Fotos aus den 80er Jahren zu sehen - und auch ein kleiner Gedichtband ist geplant.

Ein Blick für Details: Seine Fotografien eröffnen neue Sichtweisen. Quelle: Roland Hermstein

Zunächst aber läuft bis Ende Mai die Schau „Variationen“ in der Galerie „Zwischenraum“. Silvestro Gurrieri, Vorsitzender des Vereins „creARTE“, freut sich auf die neue Ausstellung, „denn Klaus Römer macht einfach schöne Fotos“. Römer selbst ist gar nicht so sehr auf derlei Lob aus, denn ihm geht es um mehr als um Fotos. „Wenn ich etwas plötzlich aus einem neuen, ungewöhnlichen Blickwinkel sehen kann, dann reicht mir das manchmal, dann muss ich es gar nicht unbedingt auch noch fotografieren“, so der Wolfsburger. „Denn Sehen, das ist Lebensfreude!“

Ausstellung „Variationen“

Ausstellung: Die Ausstellung „Variationen“ läuft bis zum 26. Mai in der Galerie „Zwischenraum“ des Vereins „creATE“ im Schachtweg 5.

Öffnungszeiten: Geöffnet ist die Galerie am Dienstag, Donnerstag und Sonnabend von 15 bis 18 Uhr (Eintritt frei)

Rahmenprogramm: Am Donnerstag, 3. Mai, findet um 18 ein Gespräch mit dem Künstler statt.

Veranstalter: Veranstalter ist der Verein „creARTE“, der die Galerie im Schachtweg seit 2014 betreibt und über 60 Mitglieder hat, darunter viele Künstler. Zur Galerie gehört auch ein Atelier, Vorsitzender ist Silvestro Gurrieri.

Von Carsten Baschin

Volkswagen Immobilien hat zwei weitere Baufelder in den Steimker Gärten vermarktet. Das Ingenieurbüro Kruse realisiert 29 Stadthäuser als Doppel- und Reihenhäuser – vor allem Familien werden bedacht.

17.04.2018

Die Sparkassen-Stiftung Gifhorn-Wolfsburg unterstützt den Digitalen Stammtisch für Senioren: Laptops, Beamer sowie eine Leinwand für 2500 Euro hat die Stiftung dem Verein für ihre digitalen Aktivitäten zur Verfügung gestellt.

17.04.2018

Die Sydney Dance Company steht von Donnerstag bis Sonntag als nächste Tanzgruppe im Rahmen der Movimentos Festwochen der Autostadt auf der Bühne. Das Ensemble hat einen unverwechselbaren Stil.

17.04.2018