Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kita-Gelände untersucht: Stadt sieht keine Probleme
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kita-Gelände untersucht: Stadt sieht keine Probleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 12.03.2015
AWO-Kita neben der Peter-Pan-Schule: Der Boden des Außengeländes ist nahezu frei von giftigen Schadstoffen. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

Eltern dürfen beruhigt sein. Auf dem Außengelände der AWO-Kita gebe es laut Stadt keine akute Gesundheitsgefährdung. An einem von 13 Probepunkten wurde ein erhöhter Wert, an einem weiteren Punkt ein leicht erhöhter Wert ab einer Tiefe von zehn bis 35 Zentimetern gemessen. Der Gutachter sieht aufgrund der punktuellen Belastung keine Gefährdung. Er empfiehlt dennoch, vorsorglich den Boden an der höher belasteten Stelle auszutauschen. An dem geringer belasteten Probepunkt, der auf einer mit Sträuchern bewachsenen Rasenfläche liegt, reicht ganz offenbar eine Erneuerung der Grasnarbe aus.

Vor zwei Wochen hatten Bodenuntersuchungen auf dem Gelände der Peter-Pan-Schule bei vorbereitenden Arbeiten zum Bau der neuen Kita für die Lebenshilfe ergeben, dass Teile des Geländes Belastungen mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) aufweisen. Vorsorglich wurden daher auch auf den Freiflächen der angrenzenden Kindertagesstätte der AWO Am Gutshof entsprechende Bodenproben entnommen.

Einsatz für die Berufsfeuerwehr: Gestern Vormittag mussten die Einsatzkräfte eine Ölspur abstreuen, die sich durch die Innenstadt zog.

12.03.2015

Das ging schnell: Nur dreieinhalb Monate nach dem Überfall auf die Sparkasse in Ehmen muss sich der mutmaßliche Täter (52) nächste Woche vor dem Landgericht verantworten.

12.03.2015

Ute Ravens und Holger Hermann bangen um ihren Hund! Der Golden Retriever Benji des Pastoren-Ehepaares aus Fallersleben hat am Sonntagmorgen am Mittellandkanal einen Giftköder gefressen. Jetzt liegt er in einer Tierklinik und ringt mit dem Tod. „Wir möchten andere Hundehalter warnen“, sagt Ute Ravens.

09.03.2015
Anzeige