Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Kirchenmeile lädt am Planetarium ein

Tag der Niedersachsen Kirchenmeile lädt am Planetarium ein

Gottesdienste, Aktionen und eine Verlosung: Die Kirchenmeile im Rahmen des Tages der Niedersachsen hat einiges zu bieten. Viele Religionen sollen sich dort wiederfinden.

Voriger Artikel
Abgefahren: Auf Raserjagd mit dem Blitzanhänger
Nächster Artikel
Mit Pistolen gegen Amokfahrer

Pagodenzelte am Planetarium: Hier finden Gottesdienste und Aktionen im Rahmen der Kirchenmeile statt.
 

Quelle: Kevin Nobs

Stadtmitte.  „Mehr Himmel auf Erden“ – unter diesem Motto präsentieren sich die christlichen Kirchen aus Wolfsburg und der weiteren Region beim Tag der Niedersachsen (1. bis 3. September). „Es ist eine tolle Sache. Besonders freue ich auf den Umzug am Sonntag“, sagt Matthias Weindel vom lutherischen Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen. Annette Beushausen vom Kirchenkreis ergänzt: „Wir werden mit Gottesdiensten, Musikveranstaltungen und der Kirchenmeile dabei sein.“

Ein Schwerpunkt werden Gottesdienste auf der Bühne sein. Am Freitag geht es mit einem Kindergottesdienst um 16 Uhr los. Um 16.45 Uhr führt die katholische Eichendorff-Grundschule das Mini-Musical für Kinder „Jesus und Zachäus“ auf. Am Samstag wird um 16.30 Uhr ein ökumenischer Jugendgottesdienst gefeiert und um 18 Uhr lädt die katholische Kirche zum Familiengottesdienst ins Planetarium ein. „Der Leitgedanke dieses Abendgebetes ist, von der Kunst zu träumen“, so Patricia Hinz. Abschluss des Kirchenprogramms wird ein ökumenischer Festgottesdienst am Sonntag um 10 Uhr auf der großen Bühne vor dem Rathaus. Die Predigt hält Landesbischof Dr. Christoph Meyns von der Braunschweiger Landeskirche.

Die Kirchenmeile bietet auch Aktionen. So werden evangelisch-freikirchliche Gemeinden ein Himmelspostamt öffnen, wo Besucher Segenswünsche abschicken können. Die Diakonie will eine Mauer aus Pappsteinen mit Wünschen von Besuchern bauen lassen. „Wir wollen etwas Sichtbares schaffen“, so Sprecherin Bettina Enßlen. Außerdem wird eine Gutenberg-Buchdruckerpresse aufgebaut. In einem Zelt wird sich das Abrahams-Forum von Christen, Moslems und Juden vorstellen. Und: Die Organisatoren verlosen eine Ballonfahrt unter dem Motto „Mehr Himmel auf Erden“. „Wir hoffen, dass viele Besucher den Weg zu uns finden“, wünschen sich Enßlen, Hinz und Beushausen.

Von Manfred Wille

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg