Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Kindergärten werden saniert: Stadt investiert viele Millionen

Wolfsburg Kindergärten werden saniert: Stadt investiert viele Millionen

Nicht nur Wolfsburgs Schulen werden zurzeit modernisiert, sondern nach und nach auch die Kitas. Im nächsten Jahr sollen fast zehn Millionen Euro ausgegeben werden, in den folgenden beiden Jahren sogar jeweils mehr als 15 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Untreue-Vorwurf: Durchsuchung bei Stadtwerken und im Rathaus
Nächster Artikel
Unfallflüchtiger mähte Schilder auf Verkehrsinsel ab

Johannes-Kita in Vorsfelde: Die Modernisierung startet im nächsten Jahr.

Quelle: Foto: Archiv

Allein eine Million Euro will die Stadt im nächsten Jahr für Planungen ausgeben. Ebenfalls jeweils eine Million erhalten 2013 die St.-Christophorus-Kita (als Investitionszuschuss) und die Kita Vorsfelde für die Modernisierung und den Krippenausbau. Kitas, die nicht in der Trägerschaft der Stadt sind, erhalten jeweils Investitionszuschüsse.

Weitere Kitas, die im nächsten Jahr modernisiert und ausgebaut werden: Martin-Luther (260.000 Euro), St.-Marienkirche (640.000 Euro), Johannes-Kita (645.000 Euro), Detmerode (600.000 Euro), St. Elisabeth (250.000 Euro), St. Michaelis (315.000 Euro), AWO Westhagen (250.000 Euro), DRK Nordsteimke (100.000 Euro), St. Marien (720.000 Euro), Paulus (200.000 Euro), Waldorf-Kita (500.000 Euro), Lebenshilfe Detmerode (250.000 Euro).

Für Einrichtung und Ausstattung sind im Haushaltsplan zudem weitere 200.000 Euro veranschlagt.

Ab 2014 folgen umfangreiche Arbeiten in Millionenhöhe in St. Christophorus, St. Marienkirche, Detmerode, St. Elisabeth, AWO Westhagen, Vorsfelde, St. Petrus, Paulus und Lebenshilfe Detmerode.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel