Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kinder fragen, Olympiahelden antworten
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kinder fragen, Olympiahelden antworten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:31 19.04.2018
Kinderpressekonferenz in der Autostadt: Die Schülerinnen und Schüler waren gut vorbereitet. Quelle: Matthias Leitzke
Autostadt

Eine Premiere für Wolfsburg war das Eishockey-Länderspiel gegen Frankreich in der Eisarena. Ebenfalls zum ersten Mal organisierte die Autostadt im Vorfeld der Partie eine Kinder-Pressekonferenz. Auf dem Podium saß der Olympia-Held der Grizzlys, Gerrit Fauser, neben Torwart Niklas Treutle (Ice Tigers Nürnberg) und Nationaltrainer Marco Sturm.

Pressekonferenz: Auf dem Podium saßen (v.l.) Gerrit Fauser, Niklas Treutle, Moderator Stefan Hox und Marco Sturm. Autostadtchef Roland Clement (r.) begrüßte alle Gäste. Quelle: Matthias Leitzke

Stefan Hox (Radio 21) moderierte, Jungen und Mädchen der Neuen Schule fragten – zum Sport ebenso wie zu Gefühlen und Zielen der Profis. „So coole Journalisten habe ich noch nie gesehen“, sagte Autostadt-Chef Roland Clement, der diesen Sport übrigens erst in Wolfsburg für sich entdeckte. „Ich bin in Südamerika aufgewachsen, dort war Eishockey nicht so das Thema“, erklärte er .

Als erste war die zwölfjährige Stera Alabdullah am Mikrofon. Sie wollte wissen, wovor die Profis Angst haben, wenn sie aufs Eis gehen. „Man darf keine Angst haben. Aber als Trainer hoffe ich, dass sich niemand verletzt“, antwortete Sturm. Fauser schwärmte, er genieße jeden Moment: „Das ist doch ein Traum – mit Spaß Geld zu verdienen!“

Eishockey-Stars in der Autostadt: Gerrit Fauser gab Autogramme und das Urmel – Maskottchen der deutschen Nationalmannschaft – ließ sich mit den Kindern fotografieren. Quelle: Matthias Leitzke

Verletzungen müsse man in Kauf nehmen, bemerkte er später und erzählte, wie früh er selbst diese Leidenschaft entdeckt hatte: „Meine Mutter war Eiskunstläuferin, ich bin damit aufgewachsen. Aber mit drei Jahren habe ich festgestellt, dass Eistanz nicht so mein Ding ist.“

Beim Nationaltrainer hat der Wolfsburger einen Stein im Brett. „Gerrit ist ein cooler Typ, auf den ich mich zu 100 Prozent verlassen kann“, so Sturm. Nur schade, dass im Moment die Schulter nicht mitspielt. Hox hakte nach, Fauser sagte: „Die WM ist nicht machbar.“ Zur nächsten Saison wolle er angreifen.

Gruppenfoto am Skoda-Pavillon: Hier lief die Kinderpressekonferenz in der Autostadt mit Marco Sturm, Gerrit Fauser, Niklas Treutle und Moderator Stefan Hox. Mit dabei waren Autostadtchef Roland Clement, Oberbürgermeister Klaus Mohrs sowie die Maskottchen Ben und Urmel. Quelle: Matthias Leitzke

Ein Fan ist auch Oberbürgermeister Klaus Mohrs – von den Grizzlys und den Kindern. „Sehr erfrischend“ fand er die Pressekonferenz. Lehrer Falk Elbers, im Rahmen des Bildungsprogramm auch in der Autostadt tätig, lobte Schüler wie Kollegen: „Ganz toll gemacht!“

Von Andrea Müller-Kudelka

Eine Trendsportwelle schwappt von Schweden bis nach Wolfsburg. Bei der Swimrun Urban Challenge im Allerpark sind die Teilnehmer zu Land und zu Wasser gefordert.

19.04.2018

Jahrzehntelang prägte die auffällige Buchstabentafel in der Gebäudefassade das Bild des alten Imperial-Kinokomplexes. Doch jetzt verschwindet das Element für immer. Thorsten Pohl, Eigentümer der Immobilie, entschied sich aus „optischen Gründen“ für diesen Schritt.

19.04.2018

Bauexperten haben es bereits vor einigen Monaten angekündigt, jetzt ist es wirklich soweit: Ein Teil des Parkhauses am CongressPark muss ab Samstag, 21. April, wegen erheblicher Beton-Schäden gesperrt werden. Kunden des Injoy-Sportstudios und des CongressParks müssen sich umstellen.

19.04.2018