Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Keiner im Norden wird so alt wie die Wolfsburger

Wolfsburg Keiner im Norden wird so alt wie die Wolfsburger

Ein schöner Grund mehr, in der VW-Stadt zu wohnen: Männer und Frauen aus Wolfsburg haben die höchste Lebenserwartung aller Bewohner norddeutscher Städte! Im Schnitt werden Männer 78,8 Jahre alt; deutschlandweit bedeutet das Platz neun. Frauen werden 82,5 Jahre alt, ebenfalls ein Top-Wert.

Voriger Artikel
LSW prüft Austausch vieler Wasserzähler
Nächster Artikel
Sittenstrolch auf dem Spielplatz

Hohe Lebenserwartung: Keiner im Norden wird so alt wie die Wolfsburger.

Das Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung hat die Lebenserwartung in den 111 kreisfreien Städten in Deutschland untersucht. Ergebnis: Die Lebenserwartung für Männer in kreisfreien Städten ist mit durchschnittlich 78,8 Jahren in Wolfsburg am höchsten in ganz Norddeutschland.

Bundesweit werden nur die Heidelberger (80,1 Jahre), Freiburger und Heilbronner (jeweils 79,5), Stuttgarter (79,4), Bonner (79,2), Dresdener und Karlsruher (jeweils 79,1) sowie Potsdamer (79,0) noch älter. Schlusslichter in der Männer-Liste sind Bremerhaven (73,5), das thüringische Suhl (73,0) und Pirmasens in Rheinland-Pfalz (72,4).

Noch älter als die Männer werden Frauen aus Wolfsburg – im Schnitt 82,5 Jahre alt. Bundesweit bedeutet das Platz 24 unter den 111 kreisfreien Städten. Frauen werden in Dresden und München mit je 84,1 Jahren am ältesten, dahinter folgt Stuttgart (84,0). Am Ende des Rankings stehen Weiden in der Oberpfalz (78,6), Pirmasens (78,5) und Suhl (77,8).

Zum Vergleich: Noch etwas älter als die Wolfsburger werden die Bewohner des Landkreises Gifhorn (keine kreisfreie Stadt): Männer leben im Durchschnitt 77,2 Jahre, Frauen 83,0 Jahre.

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel