Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Keine zwei Meinungen: Rauchmelder retten Leben
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Keine zwei Meinungen: Rauchmelder retten Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 10.11.2017
Schnell angeschraubt, Batterie rein, startbereit: Ein Rauchmelder ist schnell installiert und kann Leben retten.  Quelle: Daniel Junker
Anzeige
Wolfsburg

 Es ist der 13. Juli 2017, die Schlesierstraße in der Vorsfelder Südstadt. Mitarbeiter der Neuland arbeiten dort, als sie plötzlich einen Rauchmelder hören. Die Arbeiter rennen zu der Wohnung, aus der wenig später bereits Qualm austritt, und alarmieren sofort die Feuerwehr. Die bricht die Wohnungstür auf und holt eine Rentnerin (81) mit Verdacht auf Rauchvergiftung aus der Wohnung; auf dem Herd war Essen angebrannt. Rettung in buchstäblich letzter Sekunde, wie auch Einsatzleiter Manuel Stanke sagt: „Der Rauchmelder hat wahrscheinlich ein Leben gerettet.“

Ein Fall von vielen, wie Tobias Schmidt weiß. Er arbeitet im Vorbeugenden Brandschutz bei der Wolfsburger Berufsfeuerwehr und sagt aus Überzeugung: Zum Thema Rauchmelder kann es eigentlich keine zwei Meinungen geben. Der Aufwand sei minimal („Man hängt sich mehr oder weniger nur einen Wecker an die Decke“), Wert und Nutzen hingegen unschätzbar: „Rauchmelder retten Menschenleben, sie erhalten Sachwerte, sie schützen Nachbarn vor dem möglichen Ausbreiten eines Brandes.“ Insbesondere im Schlaf würden immer wieder Menschen giftigem Brandrauch zum Opfer fallen: „Der breitet sich ganz schnell über mehrere Etagen aus.“ Dass der Gesetzgeber vor ein paar Jahren die Initiative ergriffen und Rauchmelder in Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren (Rettungsweg) zur Pflicht gemacht hat, begrüßt er ausdrücklich. „In Dänemark gibt es das schon seit Jahrzehnten“, blickt Tobias Schmidt ins nördliche Nachbarland.

Wo bringe ich Rauchmelder an, worauf muss ich achten, wie warte ich das Gerät, wann ist die Batterie zu ersetzen – zwar haben viele Menschen eine Menge Fragen zum Thema, die Antworten aber sind nicht schwer. „Wer zum Elektromeister seines Vertrauens geht, bekommt den kompletten Service aus einer Hand“, sagt der Brandschutzexperte.

Ansonsten gibt es alle wichtigen Infos zum Thema auf einen Blick im Internet auf der Seite www.rauchmelder-lebensretter.de.

Von Ulrich Franke

Stadt Wolfsburg Wolfsburger Ermittler gingen bisher 320 Spuren nach: - Prostituierten-Mord in Vorsfelde jährt sich

Am 11. November 2016 fanden Zeugen eine tote 33 Jahre alte Frau in einem Vorsfelder Bordell. Nach wie vor ermittelt die Kripo in diesem Mordfall – und hofft weiterhin auf Zeugen und Hinweisen.

10.11.2017

Julius von Bismarck ist der diesjährige Kunstpreisträger der Stadt. Der Berliner erhält nicht nur die Auszeichnung, sondern zeigt dazu eine Ausstellung im Schloss.

10.11.2017

Es war eine große Herausforderung für die jungen Menschen: Jugendliche aus Deutschland, Polen und der Ukraine haben ein Tanzstück zum Thema Auschwitz entwickelt. Am Donnerstagabend wurde es im Hallenbad-Kulturzentrum in Wolfsburg aufgeführt.

10.11.2017
Anzeige