Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Keine Lösung im Heckenstreit
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Keine Lösung im Heckenstreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 11.09.2014
Ärgern sich, dass die Stadt ihre Hecke stutzte: Eberhard Hohenhausen und Astrid Burchert. Quelle: Mike Vogelsang
Anzeige

Die Hecke pflegt Hohenhausen seit mehr als 15 Jahren. Zweimal in dieser Zeit lag er mit dem Grünflächenamt über Kreuz, weil städtische Mitarbeiter die Hecke stark beschnitten - zuletzt im Juni (WAZ berichtete). Seitdem wuchern die Brennnesseln wieder.

Eine Stellungnahme der Verwaltung lässt weiter auf sich warten. „Der Fall ist nicht so einfach, wie es scheint“, betont Stadtsprecherin Elke Wichmann. Auch nach dem Vor-Ort-Termin seien noch Absprachen mit anderen Geschäftsbereichen notwendig.

Eberhard Hohenhausen erfuhr: „Es gibt Probleme wegen der Zuständigkeit und der Haftpflicht. Zum Beispiel, wenn ich bei der Heckenpflege eine Harke liegenlasse und jemand sich so verletzt.“ Doch der Verzicht auf die Hecke sei keine Lösung, weil dann wieder das Unkraut wächst.

Hohenhausen und seine Lebensgefährtin Astrid Burchert sagen: „Es gibt kein gutes Bild für die Stadt ab, wenn Brennnesseln wuchern.“ Dass die von ihm finanzierte Pflanzung zerstört wird, sieht Hohenhausen ohnehin nicht ein. Jetzt laufen Verhandlungen über eine Nutzungsübertragung.

amü

100.000 Euro für das Wolfsburger Theater: Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) beteiligt sich an der Restaurierung des Scharoun-Baus am Klieversberg.

11.09.2014

Ein Geschehen, zwei Versionen - Angeklagter und Opfer schilderten die Bluttat gegensätzlich.

11.09.2014

Sechs Jahre lang war die Volksbank BraWo Namensgeberin der Wolfsburger Eis-Arena. Jetzt wurde der Sponsoring-Vertrag beendet - den EHC will das Kreditinstitut aber weiter unterstützen, unter anderem mit dem beliebten Familientag.

08.09.2014
Anzeige