Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kein Labor-Truck, dafür ein umgebauter Crafter
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kein Labor-Truck, dafür ein umgebauter Crafter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 08.11.2016
Geschenk zum Stadtgeburtstag in 2013: Den „Labor-Truck“, den der damalige VW-Chef Martin Winterkorn als Modell an Oberbürgermeister Klaus Mohrs überreicht hatte, wird durch einen umgebauten Crafter ersetzt. Quelle: Archiv
Anzeige
Wolfsburg

VW und Stadt hätten sich darauf verständigt, das „innovative Konzept“ mit dem neuen Volkswagen Crafter umzusetzen, teilte ein VW-Sprecher auf WAZ-Anfrage mit. Unmittelbar nach der Markteinführung des neuen Crafter im März 2017 solle das Gefährt übergeben werden.

Für das ursprünglich angedachte „Schülerlabor“ ist der Kastenwagen Crafter allerdings viel zu klein. Und damit soll er laut Stadt nun zur „naturwissenschaftlich-technischen Fortbildung“ von Lehrern dienen. Die Pädagogen sollen darin unterstützt werden, Schüler für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern und „forschendes Lernen stärker im Alltag zu verankern“. Die „rollende Forscherwerkstatt“ soll alle Schulen anfahren können - das wäre beim geplanten MAN-Lastwagen wegen seiner Größe und seines Gewichts an einer Reihe von Lehranstalten gar nicht möglich gewesen.

Auch wenn das Geschenk eine Nummer kleiner ausfällt, ist die Freude im Rathaus groß. Es zeige sich einmal mehr „die hohe Verantwortung, die Volkswagen für die Stadt Wolfsburg und insbesondere die Bildung übernimmt“, sagt Guido Stolle, Leiter des städtischen Bildungsbüros.

VW hatte der Stadt den „Labor-Truck“ 2013 gleichzeitig mit der großen Golf-Skulptur zum Geburtstag geschenkt.

fra

Stadt Wolfsburg Präsidentenwahl: Clinton oder Trump? - Wolfsburgs Amerikaner sehen mit Sorge in die USA

Amerikaner aus unserer Region schauen mit Sorge in ihre Heimat. Dort wird am heutigen Dienstag entschieden, ob Republikaner oder Demokraten den nächsten Präsidenten stellen. Weder der Republikaner Donald Trump noch die Demokratin Hillary Clinton haben hierzulande offenbar eingeschworene Fans.

07.11.2016
Stadt Wolfsburg Aufbau für den Wolfsburger Weihnachtsmarkt - „Elfenwerkstatt“ in Brunnenlandschaft

In der Innenstadt hat der Aufbau des Weihnachtsmarktes begonnen. Dabei will die WMG als Veranstalterin eine Lücke schließen. In der abgesenkten Brunnenlandschaft wird zurzeit eine große Holzhütte aufgebaut, die die „Elfenwerkstatt beinhalten“ soll. Der Clou: Die Hütte wird auch zentrales Element einer Lichtshow sein.

07.11.2016
Stadt Wolfsburg Bei Veranstaltungen im Allerpark wird es in den Straßen eng - Teichbreite: Anwohner sauer über Parkplatznot

Besonders nach der Zuliefererbörse und den letzten Veranstaltungen im Allerpark hat Francesco Cavallaro die Nase voll: Er wohnt an der Teichbreite 19 und findet regelmäßig keinen Parkplatz – da Gäste im Allerpark bei Veranstaltungen die Straßen in der Nordstadt zuparken.

10.11.2016
Anzeige