Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kaufleute hoffen auf bessere Geschäfte durch Neubaugebiet
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kaufleute hoffen auf bessere Geschäfte durch Neubaugebiet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 27.04.2018
Zuversichtlich: Die Geschäftsleute am Reislinger Markt erhoffen sich neue Kunden durch das Baugebiet „Hellwinkel-Terrassen“. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige
Wolfsburg

„Wir hoffen auf einer weitere geschäftliche Belebung“, sagt Sascha Bergsträsser (Bären-Apotheke), der Vorsitzende der Interessengemeinschaft (IG) Reislinger Markt. Auch die Stadt weist die künftigen Bewohner der „Hellwinkel-Terrassen“ am Info-Stand neben dem Baugebiet schon auf die guten Einkaufsmöglichkeiten hin. „Der Reislinger Markt mit seinen Angeboten der Nahversorgung“, heißt es, sei „schnell mit dem Fahrrad, teils sogar zu Fuß zu erreichen“.

Allerdings, so Reiner Brandt von der Interessengemeinschaft (Kiosk Manderscheidt), sei derzeit noch nicht wirklich klar, inwieweit im Baugebiet selbst neue Läden entstehen werden. Geplant ist offenbar eine Bäckerei mit Café, angedacht war oder ist auch ein Supermarkt, eine Apotheke ist ebenfalls im Gespräch.

Ladenbesitzer haben bereits investiert

Im Hinblick auf die vielen künftigen Neubürger im Hellwinkel sind Ladenbetreiber am Reislinger Markt bereits in eine gewisse Vorleistung getreten, so entstand bei der alteingesessenen Bäckerei Wohlgemuth im Rahmen einer großen Sanierung ein modernes Café. Auch Arne Hintz, der ebenfalls im Vorstand der IG ist und das Bistro Glöckl betreibt, hat investiert: „Natürlich habe ich auch umgebaut, weil das neue Wohngebiet kommt!“ Man hoffe, so Reiner Brandt, dass die Stadt daran festhält, dass der Reislinger Markt im Hellwinkel das vorrangige Versorgungszentrum wird.

Breit gefächertes Angebot: Am Reislinger Markt gibt es nicht nur Lebensmittel. Quelle: Roland Hermstein

Die Interessengemeinschaft sieht den Reislinger Markt schon derzeit gut aufgestellt. „Trotz kleinerer Probleme mit Dauerparkern bieten wir zum Beispiel viele Parkplätze an“, sagt Arne Hintz. Auch die zentrale Lage an der wichtigen Reislinger Straße sei ein Pluspunkt, hinzu käme das breit gefächerte Angebot und die Tatsache, dass viele Geschäfte auf eine lange Tradition zurückblicken können.

Neue Feste am Reislinger Markt

Auf jeden Fall will die Interessengemeinschaft weiter aktiv bleiben. „Wir hoffen auf die Zusammenarbeit mit Stadt und WMG“, so Reiner Brandt. „Zum Beispiel würden wir im neuen Wohngebiet oder am Berliner Ring gern Schilder aufstellen, die auf den Reislinger Markt hinweisen.“

Apotheker Sascha Bergsträsser wird „auf jeden Fall Handzettel im künftigen Wohngebiet“ verteilen lassen. Und Arne Hintz setzt nicht zuletzt auf neue Feste am Reislinger Markt – schon im Herbst könnte es losgehen.

Von Carsten Baschin

Es gibt keine Ausreden mehr: WAZ und MTV Vorsfelde machen Wolfsburger fit für den großen Marathon am 9. September – mit gezieltem Training durch professionelle Lauftrainer. Noch können sich Interessierte anmelden.

24.04.2018

Bei den Movimentos-Festwochen in der Autostadt tritt an drei Tagen das Cloud Gate Dance Theatre auf Taiwan auf. In der Choreografie sollen die Besucher viel entdecken können.

24.04.2018

Die Diskussion um das Wolfsburger Mobilitätsticket, das erst ab 8.30 Uhr gültig ist, rief jetzt auch SAT.1 auf den Plan. Ein Filmteam interviewte Flüchtlingshelfer Günter Schütte, der Beitrag läuft heute, 24. April, um 17.30 Uhr. Die WAZ war beim Dreh dabei.

24.04.2018
Anzeige