Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kater mit Luftdruckpistole erschossen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kater mit Luftdruckpistole erschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 05.01.2016
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige

Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei wurde der Kater des 38-Jährigen im Bereich des Finkenweges im Stadtteil Hellwinkel durch mindestens 18 Schüsse aus einer Luftdruckwaffe verletzt.

Der Vorfall ereignete sich zwischen Sonntagmittag und Montagmittag. Zunächst wurden die Verletzungen im Nackenbereich des einjährigen Katers tierärztlich versorgt. Später erlag der Kater in einer Tierklinik in Braunschweig den Verletzungen.

Zeugen setzen sich bitte mit der Polizeiwache unter Telefon 05361-46460.

ots

Eine unfassbare Irrfahrt hat ein 87 Jahre alter Mann aus Wolfsburg hinter sich. Eigentlich wollte der Rentner nur ein paar Kilometer fahren, um seine Autobatterie aufzuladen. Dabei verfuhr er sich völlig, hielt aber nicht an. Nach 14 Stunden zog ihn die Polizei in der Nähe von Parchim (Mecklenburg-Vorpommern) aus dem Verkehr.

05.01.2016

Hundehaufen auf einer Weide auf dem Dorf sind völlig in Ordnung - möchte man meinen. Familie Bormann aus Almke weiß es besser. Vor einem Jahr infizierten sich einige ihre Kühe auf dem Feld mit Parasiten, viele Tiere mussten geschlachtet werden - Schuld hatten Hundehaufen!

05.01.2016

Für VW-Pendler aus Braunschweig, Hildesheim oder Hannover hat der Fahrplanwechsel der Bahn Gutes gebracht: Für sie gibt es jetzt noch mehr Züge, die sie pünktlich zur Arbeit und wieder nach Hause bringen. Jetzt will Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs auch für mehr Zugverbindungen in Richtung Magdeburg und Stendal kämpfen.

07.01.2016
Anzeige