Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Kalender: Wolfsburg auf alten Fotos
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Kalender: Wolfsburg auf alten Fotos
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 15.10.2013
Wolfsburg-Kalender: Dr. Günter Riederer, Anita Placenti-Grau, Jost Marschner und Katja Steiner (v.l.) stellten ihn vor. Quelle: Photowerk (bas)
Anzeige

„Die Fotos spiegeln den damaligen Zeitgeist schön wider“, sagt Institutsleiterin Anita Placenti-Grau. Ihr und Kollegin Katja Steiner, die das Fotoarchiv betreut, war sofort klar, dass die Fotos etwas Besonderes sind. Der Sohn Jost Marschner hatte ihnen hunderte Bilder vorbeigebracht. „Es wäre schade, wenn sie auf dem Dachboden liegen“, so der 57-Jährige.

Das Archiv des Vaters umfasst tausende Fotos auf Papier und Dias. Wilhelm Marschners große Leidenschaft war die Fotografie, deshalb streifte der Lehrer mit Leica oder Rollei durch die Stadt und fotografierte verschiedenste Motive: mal Badegäste im VW-Bad, die das Juli-Motiv sind, die Käfer-Parade vor dem VW-Werk (Monat Januar) oder das Paddelvergnügen auf dem Schillerteich (Monat Mai). Auffallend: Menschen sind immer auf den Fotos. „Er hatte eben ein gutes Auge für Details“, lobt Placenti-Grau.

  • Den Kalender gibt es für 4,95 Euro beim Institut, Sopper, Thalia und der Kulturinfo.

syt

89 Kilometer im Bürostuhl muss 89.0-RTL-Radio-Moderator Chriz Rock zurücklegen - diese Wette schloss er mit der Wolfsburgerin Sabrina Schubert in seiner Morgenshow. Die Tour in dem Stuhl startet heute in Hannover, am Donnerstag steht Wolfsburg als eine der sechs Etappen auf dem Plan.

15.10.2013

Bei einem abendlichen Verkehrsunfall im Stadtteil Sandkamp  zwischen einem 24 Jahre alten Skoda-Fahrer aus dem Bördekreis in  Sachsen-Anhalt und einem 54-jährigen VW Touareg-Fahrer aus Gifhorn  entstand ein Schaden von 15.000 Euro.

15.10.2013

Gibt es doch noch einen Durchbruch bei den Ermittlungen im Mordfall Bittner? Knapp ein Jahr nach der Bluttat in Reislingen-Südwest haben die Polizeibehörden jetzt eine fast sensationell hohe Belohnung von 20.000 Euro ausgesetzt. Und: Anfang 2014 soll der Fall in der ZDF-Reihe „Aktenzeichen XY“ aufgerollt werden.

15.10.2013
Anzeige