Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Käfer-Team gewinnt Oldtimer-Benefizrallye

Wolfsburg Käfer-Team gewinnt Oldtimer-Benefizrallye

Der Sieger bei der Oldtimer-Benefizrallye von Portugal nach Wolfsburg steht fest: Das Team Käfer mit Extremsportler Joachim Franz und Pilot Stef Scheepers siegte in der sportlichen Wertung knapp vor dem Team Ente mit Jean-Guy Passebois und Klaus-Dieter Leis.

Voriger Artikel
Keine Stadtrundfahrt: Golf-Bähnle kaputt
Nächster Artikel
Schläge und Tritte: Böse Attacke auf VfL-Fan

Käfer gegen Ente: Das Rennen für die gute Sache gewann das Team von Joachim Franz.

Quelle: Photowerk (bb)

Auch in punkto Spendensammlung hat das VW-Team zurzeit die Nase vorn. Am Samstag verkündete Mitorganisatorin Sandra Wukovich das Ergebnis auf dem Hugo-Bork-Platz. Bislang kamen 26.000 Euro zusammen. „Damit ist ein Mini-Bus für Schüler in Südafrika finanziert“, freut sich Sandra Wukovich. Bis 31. Oktober kann noch jeder spenden. Denn ein zweiter Schulbus ist das Ziel. Er ist für das Schulprojekt in Südafrika, das die Wolfsburger Franz und Wukovich mit dem Verein „Be your own hero“ seit 13 Jahren unterstützen.

Ist der Käfer oder ist die Ente das Kultauto der Herzen? Aus dieser Frage bei einer Weinprobe entstand die Idee zu der Benefizrallye. Gesagt, getan. Im portugiesischen Magualde, wo die Ente vor 25 Jahren zum letzten Mal vom Produktionsband lief, ging es los. 2800 Kilometer lagen vor den Teams. „Tatsächlich sind wir aber über 3000 Kilometer gefahren“, berichtete Franz.

Es war eine Strecke gespickt mit Aufgaben. Beide Fahrzeuge machten auf der langen Strecke mal schlapp, aber am Samstag kamen alle glücklich und zufrieden an - begleitet von zahlreichen Autos des 1. Käferclub Wolfsburg, dessen Präsident Björn Schewe Schirmherr der Rallye war. „Es hat viel Spaß gemacht und es war sehr spannend“, sagte Passebois vom Ente-Team.

Vergessen waren die körperlichen Anstrengungen - die gab es reichlich bei der Tour. „Die Autos haben keine Klimaanlage und keine Federung“, gab Bürgermeisterin Bärbel Weist zu bedenken.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände