Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Justin (17) und Felix (18) sind Wolfsburgs jüngste Party-Macher
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Justin (17) und Felix (18) sind Wolfsburgs jüngste Party-Macher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:48 20.03.2017
Flash Events: Justin Pollnik und Felix Schieder sind Wolfsburgs jüngste Event-Manager – die erste Party im Techno-Campus kam gut an. Quelle: Merten Bühmann
Anzeige
Wolfsburg

„Die erste Party war mit fast 600 Gästen ein Riesenerfolg, die Partyreihe wird am Samstag, 4. März, in Helmstedt fortgesetzt“, kündigt Pollnik an. Der Schülersprecher des Heinrich-Nordhoff-Gymnasiums plant gemeinsam mit seinem Gifhorner Freund eine noch größere Flash-Party im Sommer in Wolfsburg. „Angesprochen sind 16- bis 20-Jährige, denn für sie fehlt ein Partyangebot in Wolfsburg und der Region“, so Pollnik. Um die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten, müssen die 16- bis 18-Jährigen einen „Mutti-Zettel“, eine Einverständnis-Erklärung ihrer Eltern mitbringen, Security-Personal überprüft die Gäste.

Als Event-Manager haben sich die beiden jungen Männer noch viel vorgenommen. Geplant sind auch School‘s-Out-Partys und ein Oktoberfest im CongressPark – noch laufen die Vorbereitungen dafür. Wie sie dazu kamen, öffentliche Partys zu organisieren? „Meine Geburtstagspartys sind super gut angekommen und immer größer geworden, sodass ich mir dachte, dass ich wohl ganz gut darin bin, Partys zu veranstalten“, so Pollnik.

ke

In der Nacht zum Mittwoch wurde im Wolfsburger Stadtteil Detmerode ein Audi im Wert von 9000 Euro entwendet. Der 45 Jahre alte Besitzer hatte seinen schwarz lackierten zehnjährigen Audi A4 Avant auf einem Parkplatz eines Mehrfamilienblocks in der John-F.-Kennedy-Allee um 19.30 Uhr abgestellt.

15.02.2017

Schluss mit der Gewalt an Frauen und Mädchen - unter dieser Botschaft steht die weltweite Tanz-Aktion „One billion rising“. Über 200 Länder beteiligen sich daran, auch Wolfsburg machte gestern mit: In der Autostadt tanzten zum Song „Break The Chain“ von Tena Clark rund 200 Frauen, Kinder - und auch Männer - auf der Piazza.

15.02.2017

Schlechte Zeiten für die Wolfsburger Stiftungen: In Zeiten von niedrigen Zinsen wirft das Stiftungskapital nur noch wenig Geld für den guten Zweck ab. Nur durch zusätzliche Spenden können viele Projekte derzeit noch unterstützt werden.

17.02.2017
Anzeige