Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Justin (17) und Felix (18) sind Wolfsburgs jüngste Party-Macher

Weitere Veranstaltungen in Planung Justin (17) und Felix (18) sind Wolfsburgs jüngste Party-Macher

Wolfsburg hat zwei neue Party-Veranstalter: Justin Pollnik (17) und Felix Schieder (18) haben Anfang des Jahres ihr eigenes Unternehmen gegründet und im Techno-Forum an der Wolfsburger Landstraße das erste Flash-Event gestartet. Mit dabei waren mehrere DJs wie Newcomer Juwa, aber auch Live-Musiker wie Wolfsburgs Rapper Lost Child.

Voriger Artikel
Autodiebe entwenden Audi A4 Avant
Nächster Artikel
Wolfsburg braucht mehr Bauplätze

Flash Events: Justin Pollnik und Felix Schieder sind Wolfsburgs jüngste Event-Manager – die erste Party im Techno-Campus kam gut an.

Quelle: Merten Bühmann

Wolfsburg. „Die erste Party war mit fast 600 Gästen ein Riesenerfolg, die Partyreihe wird am Samstag, 4. März, in Helmstedt fortgesetzt“, kündigt Pollnik an. Der Schülersprecher des Heinrich-Nordhoff-Gymnasiums plant gemeinsam mit seinem Gifhorner Freund eine noch größere Flash-Party im Sommer in Wolfsburg. „Angesprochen sind 16- bis 20-Jährige, denn für sie fehlt ein Partyangebot in Wolfsburg und der Region“, so Pollnik. Um die gesetzlichen Vorgaben einzuhalten, müssen die 16- bis 18-Jährigen einen „Mutti-Zettel“, eine Einverständnis-Erklärung ihrer Eltern mitbringen, Security-Personal überprüft die Gäste.

Als Event-Manager haben sich die beiden jungen Männer noch viel vorgenommen. Geplant sind auch School‘s-Out-Partys und ein Oktoberfest im CongressPark – noch laufen die Vorbereitungen dafür. Wie sie dazu kamen, öffentliche Partys zu organisieren? „Meine Geburtstagspartys sind super gut angekommen und immer größer geworden, sodass ich mir dachte, dass ich wohl ganz gut darin bin, Partys zu veranstalten“, so Pollnik.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr