Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Junkie wollte Laptop klauen - und stieß mit Messer zu
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Junkie wollte Laptop klauen - und stieß mit Messer zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:47 08.03.2016
Blutige Attacke im Bus: Ein Junkie (oben) wollte einen Laptop klauen - und stieß mit dem Messer zu. Quelle: Tim Schulze
Anzeige

Der Verdächtige kam am Dienstag wieder auf freien Fuß. Zu der blutigen Auseinandersetzung war es am Montag gegen 18 Uhr an der Haltestelle Kunstmuseum gekommen (WAZ berichtete exklusiv). Der Junkie und ein 27-Jähriger wurden durch Messerstiche jeweils an der Hand verletzt, zum Glück nicht schwer.

Mittlerweile hat die Polizei auch die Vorgeschichte rekonstruiert. Die drei 27-Jährigen - zwei Männer und eine Frau - waren mit der Linie 201 vom Brandenburger Platz in die City gefahren und merkten plötzlich: Den Laptop hatten sie am Brandenburger Platz stehen lassen. Sie fuhren zurück zu dieser Haltestelle, doch das Notebook war weg. Als sie erneut Richtung City fuhren, bemerkten sie im Bus den 30-Jährigen - mit ihrem Laptop. Das Trio forderte den Computer zurück, ein Wort gab das andere - dann zog der Verdächtige sein Messer und stach zu. Der Busfahrer (46) des Subunternehmers Bischof hielt sofort an, öffnete alle Türen, damit sich die Fahrgäste in Sicherheit bringen konnten, rief dann Polizei und Rettungswagen. „Er hat sich vorbildlich verhalten“, lobt Geschäftsführer Thomas Schreinecke den Mitarbeiter.

Der Messerstecher, ein polizeibekannter Drogenabhängiger und Kleinkrimineller, hatte offenbar einen Komplizen. Polizeisprecher Thomas Figge: „Der Verdächtige hatte den Laptop bereits an einen anderen Mann weitergegeben, der damit Richtung Rilkehof lief und das Gerät dort weg warf.“ Womöglich war es der Dealer des Junkies, der sich dafür den nächsten Schuss erhoffte. Nach diesem zweiten Mann fahndet die Polizei.

fra

Wolfsburg. Die Wolfsburger Polizei blickt auf einen weitgehend friedlichen Tag in der Fußball-Champions League zurück: 1800 Fans des KAA Gent feierten friedlich schon nachmittags in der Wolfsburger Innenstadt, erst auf dem Weg zum Stadion gab es Ärger: Sie zündeten Bengalos und Polen-Böller.

11.03.2016

Giga-schnelles Internet soll ganz Wolfsburg in den kommenden Jahren zur „smarten Stadt“ machen: Der Aufsichtsrat der Stadtwerke hat deshalb jetzt entschieden, den Ausbau des Glasfaserkabelnetzes zu übernehmen. Kosten wird das Ganze voraussichtlich zwischen 55 und 75 Millionen Euro.

11.03.2016

41 Teilnehmer der Movimentos-Akademie-Tanzklasse trafen sich jetzt für eine Durchlaufprobe ihres Stücks „Option Liebe“. In wenigen Wochen, am Samstag, 2. April, eröffnen die Kinder und Jugendlichen mit ihrer Choreografie und gemeinsam mit der Meisterklasse die 14. Movimentos Festwochen der Autostadt.

08.03.2016
Anzeige