Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Junges Theater zeigt bunten Programm-Mix
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Junges Theater zeigt bunten Programm-Mix
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:09 31.05.2018
Gute Mischung: Judith Jungk und Bernd Upadek stellten am Mittwoch den Spielplan für 2018/19 vor. Quelle: Boris Baschin
Stadtmitte

Viel Neues, aber auch beim Publikum sehr Beliebtes – diesen Mix bietet das Junge Theater im Scharoun Theater Wolfsburg in der nächsten Spielzeit an, die am 12. September startet. „Es gibt 38 Stücke in 82 Vorstellungen“, erklärt Leiter Bernd Upadek.

Junges Theater: Geplant sind auch Workshops

Die vier etablierten Theatergruppen laufen weiter, außerdem sind Workshops geplant, zum Beispiel mit Stimmkünstler Martin O. im Oktober. Ein Thema zieht sich wie ein roter Faden durch das Programm: starke Kinder. Dazu gehört Pippi Langstrumpf, deren Abenteuer Theaterintendant Rainer Steinkamp als Weihnachtsmärchen inszeniert. Aber auch „Daumesdick“, ein Musikstück nach den Gebrüdern Grimm, Gretel aus „Gretel und Hänsel“ gehören dazu. Ebenso„Hodder, der Nachtschwärmer“ nach dem gleichnamigen Jugendbuch von Bjarne Reuter. Es ist die Geschichte über die Überlebenstrategien des Jungen Hodder, der nach dem Wunsch einer Fee, die Welt retten soll. Es ist eins der Lieblingsstücke von Bernd Upadek und Theaterpädagogin Judith Jungk. „Kinder stark machen für den Alltag, der nicht immer ein Ponyhof ist, das gehört zu den Zielen des Jungen Theaters“, erklärt Upadek.

Auch Alkohol spielt eine Rolle in den Theaterstücken

So findet auch das Thema Alkohol Einzug im Spielplan: Das Wilde Theater Bremen zeigt das Stück „Unser Flüssigbrot – Ottilie Hoffmann im Kampf gegen Alkohol“. Darsteller sind ehemalige Drogenabhängige, die nach der Aufführung dem Publikum Rede und Antwort stehen. Judith Jungk kennt das Projekt gut – sie führte dabei teilweise Regie.

Zweisprachiges Musiktheater („Der Sängerkrieg der Heidehasen“), das Heldenepos „Die Nibelungen“, die beliebteste Kinder-Oper Europas („Gold!“) und die Bühnenfassung des preisgekrönten Jugendromans „Tschik“ – die Auswahl ist riesig. Ein Dauerbrenner ist nach 142 Vorstellungen zum letzten Mal im Programm: Das Stück „Der Junge im Bus“, das auch im Bus spielt – und den rangiert die WVG jetzt aus.

Mehr Infos zum Scharoun Theater finden sie hier.

Von Sylvia Telge

Liebe WAZ-Leser! Durch einen Stromausfall in unserer Druckerei kann es heute leider zu massiven Verzögerungen bis hin zu einer Nichtbelieferung ihrer WAZ kommen. Wir bitten Sie, diesen möglichen Ausfall zu entschuldigen und stellen Ihnen die E-Paper-Ausgabe der heutigen WAZ kostenlos zur Verfügung.

31.05.2018

Gute und schlechte Neuigkeiten gab es für Bürger und Politiker aus Kreuzheide, Tiergarten- und Teichbreite in der Ortsratssitzung am Dienstag.

31.05.2018

Mit Protestschildern demonstrierten erneut Nutzer des Bewegungsbeckens im Klinikum Wolfsburg für den Erhalt der Anlage. Der Ausschuss entschied auf Anregung der PUG: Ein Arbeitskreis soll demnächst tagen – die Suche nach Lösungen beginnt.

31.05.2018