Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Junge (14) stirbt nach Badeunfall am Allersee

Wolfsburg Junge (14) stirbt nach Badeunfall am Allersee

Wolfsburg. Tragisches Ende einer dramatischen Rettungsaktion: Das Badeopfer vom Allersee, ein 14-jähriger Junge, ist in der Nacht zu Dienstag gestorben. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Voriger Artikel
Schlossführung: Feminismus im 18. Jahrhundert
Nächster Artikel
Baustelle Ratsgymnasium: Treppen hingen am Kran

Allersee: Nach dem Badeunfall am Sonntag ist ein 14-jähriger Junge in der Nacht zu Dienstag gestorben.

Quelle: Archiv

Der 14-jährige Wolfsburger war am Sonntag gegen 15.30 Uhr beim Baden im Allersee in der Nähe des Kolumbianischen Pavillons plötzlich unter gegangen - warum genau, weiß niemand. Für die Polizei zumindest steht fest: „Es gibt derzeit keinerlei Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden. Wir gehen daher von einem Badeunfall aus“, sagt Sprecher Thomas Figge.

Andere Badegäste hatten die Rettungsschwimmer der DLRG alarmiert, die das Kind Minuten später aus dem Wasser ziehen und mit Hilfe weiterer Retter am Ufer wiederbeleben konnten (WAZ berichtete). Per Rettungswagen und Notarzt wurde der Junge dann ins Klinikum gebracht und auf der Intensivstation versorgt.

Die Ärzte versuchten alles, doch vergebens - der 14-Jährige starb in der Nacht zu Dienstag.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände